Schweiz: Kein W-LAN im Kindergarten (Medien)

Gast, Montag, 30.03.2015, 09:42 (vor 2497 Tagen) @ H. Lamarr

Der Stadtrat soll Fragen beantworten, warum man das geplante Internet in Schulen nicht ein/ausschalten kann!

Karin ­Rykart Sutter, Gemeinderätin und Fraktionspräsidentin der Grünen, und ihr Parteikollege Markus Kunz haben am 18. März eine schriftliche Anfrage an den Zürcher Stadtrat eingereicht. Darin stellen sie Fragen zu den Plänen, alle städtischen Schulzimmer und Kindergärten mit WLAN auszurüsten. Die beiden Gemeinderäte wollen vom Stadtrat wissen, weshalb Kindergärten in das Projekt «Kits3» mitein­bezogen wurden und weshalb man auf abschaltbare Accesspoints (TA vom 12. März) verzichtet hat.

Inzwischen hat der Stadtrat mit Beschluss vom 13. März 2013 das Projekt «Kits3» und Ausgaben von 5,141 Millionen Franken beschlossen, mit jähr­lichen Folgekosten von 2,3 Millionen Franken.

Heute ist erst die Hälfte der Schulräume mit WLAN ab­gedeckt – bis 2017, so sieht es das städtische Schulamt vor, soll die andere Hälfte nachgerüstet werden.

© Copyright Tagesanzeiger Zürich

Tags:
Kinder, Schweiz, W-LAN, Schule, Access Point


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum