Klartext reden hier, Kuppelei dort (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 13.12.2014, 00:44 (vor 2973 Tagen) @ Kuddel

"MK" muß sich damit abfinden, dass sein Anwalt Wuketis nicht sagt, dass die Physik im "lebenden System" nicht gilt, sondern eher bestätigt, dass z.B. beobachtete Strangbrüche (=Beobachtung eines physikalischen Sachverhalts) nicht allein auf äußere physikalische Einwirkungen reduziert werden darf, sondern dass das komplexe physikalisch-chemisch-biologische Gesamtsytem zu betrachten ist.

Ich fürchte, "Kuddel", Ihre Mühe ist vergeblich gewesen. "MK2" findet sich nicht ab, denn er ist, wie nahezu alle Mobilfunkgegner ein "Experte", der ohne Google harmlos wäre. So aber kann "MK2" Google ausquetschen und immerzu Neues heran baggern, das sich erst bei Zuwendung als Blödsinn, Halbwahrheit oder (unerwartet) als echtes Argument herausstellt. Auf die Kritik an seiner ersten Anmerkung geht "MK2" nicht ein, ich gehe davon aus, er ist damit überfordert, stattdessen tut er so als ob nichts wäre und präsentiert neue Fundstücke, mit denen offensichtlich der dilettantischen Studiensammlung von Diagnose-Funk Leser zugeführt werden sollen. Damit hat "MK2" jeden Kredit bei mir verspielt.

Ich will der Kuppelei nicht auch noch Vorschub leisten und überlasse "MK2" schmerzfrei seinem absehbaren Schicksal im hese-Forum. Einen abgestorbenen Baum muss man nicht fällen, er fällt von allein. Was von "MK2" und dessen bevorzugtem Linkziel (www.mobilfunkstudien.org) zu halten ist, weiß ich jetzt. Und dass Trolle einen dazu zwingen möchten, sich mit ihnen zu beschäftigen, weiß ich auch. Zwei gute Gründe, den Strang zu schließen und sich mit den schönen Dingen des Lebens zu beschäftigen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Studiensammlung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum