Der Experte "wuff" (II): Sendepausen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 11.11.2013, 09:16 (vor 2781 Tagen) @ H. Lamarr

"wuff" über Spitzen- und Mittelwert von DECT-Signalen:

Die Spitzenwerte erfassen, denn nur diese können biologisch wirksam sein: DECT-Basisstationen strahlen circa 100 mal stärkere Spitzenwerte ab als im Durchschnitt der Zeit, denn es gibt circa 100 mal längere Sendepausen als gesendete Impulse. Es ist nicht plausibel, dass Sendepausen biologisch wirksam sein könnten; die Mittelung von Senden und Pausieren ist ausschliesslich für thermische Betrachtung sinnvoll - um die es gerade nicht geht.

Die Erkenntnis ist so bahnbrechend, dass sie endlich mal jemand aussprechen musste: "Es ist nicht plausibel, dass Sendepausen biologisch wirksam sein könnten".

Mensch, dass da keiner früher drauf gekommen ist ...!

Übrigens, "wuff": Wenn Sie denn nun schon das Tastverhältnis von DECT kennen, dann können Sie mühelos von einem angezeigten Mittelwert auf den Spitzenwert, der Ihnen so am Herzen liegt, umrechnen. Ihr Einwand ist daher keiner.

Und Ihre Behauptung, "nur Spitzenwerte können biologisch wirksam sein", die ist so abwegig, dass es einer Entgegung nicht bedarf.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Prahlhans, Spitzenwert, Sendung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum