Cannabis für EHS? (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Sonntag, 28.07.2013, 08:51 (vor 2928 Tagen)

Ein gewisser Charler Cavenaugh hat gestern im gigaherz-Forum etwas geschrieben, das bemerkenswert ist:

Lieber EHS Freunde,

Vielen Dank an alle bei der EHS Selbsthilfegruppe Treffen von 7.27.2013. Ich habe es genossen im Wald zu treffen, essen und zu diskutieren. Am morgen habe ich überlegt, wie ich die andere EHS betroffene helfen kann. Die Antwort war sie zu lieben und akzeptieren, erst dann wird die Informationsaustausch zum Plausch.

Der Vortrag über Abschirmung war ausführlich und sachlich. Es war
wichtig für mich zu hören dass das Installieren von abgeschirmte Stromkabeln ein wichtig erste Schritt ist.

Wenn sie Linderung suchen von EHS Beschwerden können Sie Dr. Fankhauser beim Bahnhof Apotheke Langnau anrufen. Er ist für
Cannabis Tinktur lizenziert. Er kann erklären wie man dieses
Arzneimittel bekommen kann.

Sie erst lieben und akzeptieren und auch mich selber. Gäll?

Charles Cavanaugh
_________________
Government safety policy for electromagnetic energy says: In the long term we strive to cook you as little as technically neccessary.

Ich glaube, dass derjenige / diejenige, der/die diesen Beitrag freigeschaltet hat, ein wenig von besagter Tinktur intus hatte ;-)

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Gigaherz, Peinlich, Selbsthilfe, Schutzprodukt, Cavenaugh


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum