Anti-Rückzieh-REFLEX (Allgemein)

Sektor3, Montag, 20.05.2013, 20:35 (vor 2713 Tagen) @ Alexander Lerchl

Moment mal! Da stimmt doch was nicht. Wenn die Wiener Reflex-Studie (2005) und die Reflex-Nachfolgestudie (2008) von den wichtigsten Autoren tatsächlich zurück gezogen wurde, dann müssten beide Studien doch auch sichtbar retrahiert sein. Sind sie aber nicht.
....
Es kann doch nicht sein, dass zwei wissenschaftliche Zeitschriften die Retraktionsersuchen der wichtigsten Studienautoren ignorieren und die Arbeiten gegen den Willen der Autoren nicht unschädlich machen!
....
Und was sagt Dr. Baan zu alledem? Er ist doch Herausgeber von "Mutation Research/Genetic Toxicology and Environmental Mutagenesis" und damit vermutlich derjenige, der den Autoren der 2005-er Studie die Retraktion ihrer Arbeit verweigert.

Baan ist auch derjenige, der mich später aus dem IARC-Gremium verwies, u.a. weil ich zu viele kritische Statements veröffentlicht habe (!!!).

Das hätte ich an seiner Stelle auch so gemacht.

R.A. Baan hat sich wahrscheinlich schon im Jahr 2000 geärgert, als er im IARC Sekretariat, Unit of Carcinogen Identification and Evaluation war, während so genannte Wissenschaftler darauf rumritten, dass die Tabakindustrie IARC manipulieren wollte. Angeblich mit dabei: Handy-Schreck George Carlo und seine Mannen Graham, Wynder, Auchter, Tozzi (in Carlos EMF-Projekt war ja auch der Nicht-Rückzieher Kuster). Dazu kam die Tabakforscherin, IARC-Lady und EMF-Gefahrenfinderin Matanoski. Möglicherweise wurde Baan darüber hinaus von solch obskuren Meldungen belästigt, dass im Kampf gegen die IARC auch "Mobile Phones und Electricity (EMF)" verwendet wurden.

Trotzdem war IARC-Mann und REFLEX-Ethiker Kleihues irgendwie cooler als Baan: Er fand, REFLEX sei irgendwie doch ok und Rauchen helfe gegen Brustkrebs.

Damit so genannte Wissenschaftler wie Lerchl & Co. nicht völlig außer Kontrolle geraten, hat sich die Stiftung VERUM einiges einfallen lassen. So wurde Udo Löhrs als Beiratsvorsitzender der Stiftung VERUM auf die verantwortungsvolle Tätigkeit als Ethiker der LMU vorbereitet, während VERUM-Stiftungsrat Christian Haass im Editorial Board des Magazins Science die "freie Forschung" vor der schnöden Wissenschaft beschützen kann.

Tags:
, Filz, IARC, Verum, Zigarettenindustrie, Hintergrund, Carlo, Retraktion, Kuster, Mutation Research, Baan, Monograph, Tabak-Library, Graham


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum