Manipulationsversuch, Elektrosmog-Report (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 03.08.2012, 10:34 (vor 2573 Tagen)

Der Elektrosmog-Report, Isabel Wilke berichtet über die Veranstaltung im Landtag.
Ihre Quelle ist die Nacherzählung von Peter Hensinger.

Seiner Wahrnehmung nach, handelte es sich um eine Veranstaltung, wo die Mobilfunkindustrie angeklagt gewesen ist, und die Verteidigung durch Behördenvertreter des Staats erfolgte.

Zitat Hensinger:
Bei der Anhörung waren keine Experten der Mobilfunkindustrie anwesend. Die Verteidigung der Mobilfunk-Technologie übernahmen ausnahmslos alle Behördenvertreter. Sie hatten sich offensichtlich auf Sprachregelungen geeinigt: ...

Elektrosmog-Report I. Wilke, macht daraus folgende Tatsachenbehauptung:
Von Seiten der Mobilfunkindustrie waren keine Experten angetreten, die wurden von den Behördenvertretern vertreten, denn man hatte "sich offensichtlich auf Sprachregelungen geeinigt".

Nach dem Bericht von Diagnose Funk war das Auftreten der Behördenvertreter und der Strahlenschutzkommission eine peinliche Vorstellung an Inkompetenz und Unwissenheit, die sich auf "Stammtischniveau" bewegte.

Welche Kompetenz hat den Hensinger, dass er dies beurteilen kann? Meiner Meinung nach ist das eine gezielte Attacke gegen die Kompetenz der Behördenvertreter und eine gezielte Meinungsmanipulation von Frau Wilke, die sich auf eine voreingenommene Sekundärquelle beruft.

Soweit mir bekannt, wurden die Vertreter die zu den Fragen Stellung beziehen sollten von den einzelnen Fraktionen vorgeschlagen. Es war mMn wohl eher Hensingers eigenes Versäumnis, Franke und/oder Fahn, vorzuschlagen auch einen Vertreter der Mobilfunkindustrie als Referent einzuladen.

Ganz nach der Strategie, Behördenvertreter dumm darstellen.

Der Titel der Anhörung macht klar worum es bei der Anhörung ging, „Auswirkungen nichtionisierender elektromagnetischer Strahlung unterhalb der Grenzwerte der 26. BImSchV auf Lebewesen“ Welchen Mehrwert solle da ein Vertreter der Mobilfunkindustrie einbringen? Und so ist es auch korrekt, das kein Vertreter der Mobilfunkindustrie als Referent geladen war. Wohl sehr zum Ärgernis von Hensinger und Wilke.

Verwandte Threads
IZgMF - Bericht von der Anhörung
Die kleinen Strolche: Mogelkommentatoren

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Hensinger, Elektrosmog-Report, Einflussnahme, Amateur, Voreingenommen, Knotenpunkt, Wissenschaftsrat, Fachkompetenz, Katalyse-Institut, Entwerten, Wilke, Pulp-Magazin, Mehrwert


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum