Wahrnehmung von Elektrosensiblen außersinnlich? (Elektrosensibilität)

Kuddel, Donnerstag, 08.12.2011, 19:41 (vor 3374 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von Kuddel, Donnerstag, 08.12.2011, 20:05

[Wikipedia:] Radiästhesie (auch Radioästhesie, lat. radius, »Strahl«, griech. aisthanomai, »empfinden«) ist die Lehre von so genannten Strahlenwirkungen auf Organismen. Die Untersuchung der Strahlen und deren Auswirkungen geschieht mittels einer paranormalen Strahlenfühligkeit bzw. Strahlenempfindlichkeit, die feinfühlige Menschen nach Annahme ihrer Anhänger besitzen sollen. ..Die Radiästhesie wird, wo sie wissenschaftlichen Anspruch erhebt, den Parawissenschaften[1] oder Pseudowissenschaften[2] zugeordnet.

Das in der Radiästhesie eingesetzte Instrument ist die seit dem Mittelalter bezeugte Wünschelrute.
Die moderne Form nennt sich "HF35C"
Der Vorgang der „Detektion“ durch die aufgeführten Instrumente wird in der Radiästhesie als muten bzw. Mutung bezeichnet.
Den Vorgang der "Detektion" schwacher physikalischer Felder durch aufgeführte Instrumente nennt man heute "Baubiologische Messung".

Zwischen 1930 und 1945 erreichte die „Strahlungssucherei“ ihre Hochblüte
Eine zweite Blütezeit endstand Mitte der 90er bis Mitte 2000

Abbé Alexis Timothée Bouly prägte in seinem um 1931 veröffentlichten Werk La Radiesthésie ou comment devenir expert... die Bezeichnung „Radiästhesie“.Daneben wurde auch der Begriff „Geopathie“ für die angeblich gesundheitsschädliche Wirkung bestimmter Orte eingeführt
Der Baubiologe W.Maes machte in seinem Buch "Stress durch Strom und Strahlung" den Begriff des "Elektrosmog" populär, als Synonym für die angeblich gesundheitschädliche Wirkung extrem schwacher physikalischer Felder

Wasseradern gelten bei den Radiästheten – wie auch Klüfte und Verwerfungen – als Ursache für Abweichungen im Erdmagnetfeld und für Erdstrahlung und damit als gesundheitsgefährdend.
Elektrosmog gilt bei Radiästheten,.. verzeihung.., "Baubiologen" als Ursache für Abweichung im elektrischen "Biosystem" des Menschen und damit als gesundheitsgefährdend.

Durch wissenschaftliche Untersuchungen konnte allerdings weder das Vorhandensein noch die gesundheitsgefährdende Wirkung nachgewiesen werden.
Dank hochverstärkender elektronischer Meßgeräte kann heute das Vorhandensein selbst winzigster Felder nachgewiesen werden, aber der Nachweis einer gesundheitsgefährdenden Wirkung von derart schwachen Feldern, wie jene, mit welchen Baubiologen sich befassen, fehlt auch heute noch.

In Bovis-Einheiten (BE, unterscheide: Broteinheit) wird in der Radiästhesie die Stärke einer „Lebens-“ oder „feinstofflichen“ Energie angegeben.
In "uW/m²" oder "nT" wird in der Baubiologie die Stärke "schädlichen Energie" angegeben.

Mitunter ist es Praxis, die Bovis-Einheit zur Diagnose von Krankheiten zu benutzen. Dies ist kein medizinisch zulässiges Vorgehen.
Mitunter ist es Praxis, die uW/m² oder "nT" zur Diagnose von Krankheiten zu benutzen. Dies ist kein medizinisch zulässiges Vorgehen.

K

Tags:
Radiästhet


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum