Der Untergang eines Hessen (Allgemein)

europa, Sonntag, 24.07.2011, 15:11 (vor 4708 Tagen)

[Der Thread wurde hier abgetrennt und mit einem neuen Titel versehen, dem Inhalt entsprechend.]

.... "wunderschön zu erkennen, wie sich ein "Hesse" um Kopf und Kragen schreibt und unter geht ..."

Was ist denn das? Schönheit des Untergangs? (Narzistische) Befriedigung beim (vermeintlichen) Recht haben? Wem hilft das? Was ist dabei für ein Verhältnis zwischen normativen und kognitiven Zielvorstellungen erkennbar? Das sind nach meinen Dafürhalten mehr als rhetorische Fragen, die hier wohl kaum beantwortet werden ... :no:

Apropos normativ: "Wenn mich nicht alles täuscht", sollen nach Regeln dieses Forums (Forumsregeln), Versuche, die Identität anonymer Forumsteilnehmer aufzudecken, nicht zulässig sein. Im Hese-Forum ist das vom Moderator gerügt worden (Abmahnung Hese-Forum 23.07.2011). Die Steilvorlage des Moderators höchstselbst wird von Skeptiker am Freitag, 22.07.2011, 00:30 Uhr, offenbar sehr dankbar aufgegriffen. Das gibt ihm/ihr Anlass, erneut das schon seit Jahren zu den seines Erachtens bemerkenswerten Vorgängen in dieser Kleinstadt kolportierte zu wiederholen, wie etwa vor über 2 Jahren im Thread "Der Pyrrhussieg von Bruchköbel" - Der Pyrrhussieg von Bruchköbel). Der/die Autor/in findet offenbar auch Jahre nach den Vorgängen nicht zur Ruhe. Kann ihm/ihr denn auch hier niemand Genugtuung verschaffen? Dann könnte er/sie doch diese immense Energie endlich Erfreulicherem widmen - auch mehr erholsamem Schlaf :-)

Tags:
Nebelkerze, Narzissmus


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum