Blütenbestäubung in München (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 21.05.2011, 18:40 (vor 3771 Tagen)

Bei Frau Weber in München-Obermenzing will es im Garten (angeblich) nicht so recht klappen mit dem Bestäuben. Sie schreibt am 19. Mai bei Gigaherz:

Ich habe ja nachwievor keine Bienen im Garten. Vielleicht wollen die mit Leuten, die an EMF leiden, schlichtweg nichts zu tun haben!

Ich habe jedenfalls die Initiative ergriffen und zumindest bei meinem Jonathan (Buschbaum) die erreichbaren Zweige geschüttelt, um im kommenden Winter nicht wieder, trotz Garten, Äpfel kaufen zu müssen.

Sechs Kilometer weiter in Richtung Nord-Ost am Lerchenauer See zu München, dort habe ich mein Büro, ist die Welt dagegen völlig in Ordnung. Bienen sehe ich zwar auch keine, wenn ich gezielt danach Ausschau halte, aber es müssen welche da sein, denn eine lag tot auf der Terrasse. Meinen Erdbeeren ist all das wurscht, Sie gedeihen dieses Jahr, im ersten nach der Pflanzung, bestens und tragen üppig Früchte. Das Foto habe ich heute Nachmittag gemacht. Der nächste Mobilfunkstandort mit neun Antennen ist vom Ort des Geschehens 500 Meter weit weg (Sichtkontakt).

[image]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Foto, Sichtkontakt, Obermenzing


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum