ein verkanntes Genie? (Allgemein)

Raylauncher @, Mittwoch, 27.10.2010, 20:33 (vor 4010 Tagen) @ Doris

Dr. Spaarmann geht es m.M. gar nicht gut. Aus dem Artikel sprechen Frust und Verbitterung. Meiner Ansicht nach fühlt er sich als verkanntes Genie. Die Idee, Sender und Empfänger bei Mobilfunknetzen zu trennen, interessiert Niemanden. Ebenso wenig die Idee, mobile Dienste über Infrarot bzw. eine Modulation des von Beleuchtungskörpern ohnehin abgestrahlten Lichts über "biologisch verträgliche Modulationsverfahren" zu verbreiten.

Einem Laien mögen derartige Ideen auf dem ersten Blick als plausibel und sinnvoll erscheinen. Dem Fachmann offenbaren sich jedoch schnell Lücken in der Konsistenz von solchen Gedankengebäuden sowohl in Bezug auf technische Umsetzung, Wirtschaftlichkeit sowie deren grundsätzliche Notwendigkeit. Wie man sich die "biologisch verträgliche Revolution" von Mobilfunkdiensten im internationalen Kontext konkret vorzustellen hat, bleibt ebenfalls offen.

Raylauncher

Tags:
Infrarot


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum