Argumentation vs. Manipulation (Forschung)

dlsasv @, Montag, 05.04.2010, 13:49 (vor 4629 Tagen) @ Sektor3

Mit dem nachfolgend zusammengefaßten Dialog ist dlsasv in meiner persönlichen Watchlist sehr weit nach oben gekommen.

Einfach durchlesen - ohne Kommentar

Nein, dazu braucht es wirklich keinen Kommentar. Wenn Sie wüssten, was Sie nicht wissen. Sektor3, Sie verrennen sich. Manipulation passt ganz sicher nicht zu Teilnehmer "dlsasv", aber immer mehr zu Ihnen.

Sehen Sie die Qualität von dlsasvs Argumentation wie Sie wollen. Für mich ist es ein starkes Stück, erst ein scheinbares Gegenargument zu bringen ("Aber Magnetismus...") und dieses dann still und heimlich zu beerdigen ("Bisher scheint also keine Reaktion bekannt, die durch Mobilfunkfelder...") wenn das Scheinargument zerpflückt wird. Wer mit mir so diskutiert, dem nehme ich das persönlich. Und das hat nichts mit Tabak oder sonst einem Thema zu tun.

Wenn Sie meinen ich würde manipulieren, dann geben Sie bitte Butter bei die Fische oder stellen keine solche Behauptung auf. Der unbelegte Vorwurf der Manipulation ist eine Beleidigung die ich ernst nehme, weil ich Wert auf eine saubere Argumentation lege.

Geht mir genauso.

Vergessen Sie nicht, Sie schrieben:

Auf Seite 46 wird behauptet, bei EMF Befeldung würden vermehrte "Freie Radikale" festgestellt. Freie Radikale sind aber genau das Resultat von Spaltungen der Atombindungen. Die Spaltungen können z.B. durch chemische Prozesse oder durch Photonen von "Elektromagnetischen Strahlen mit hoher Frequenz" (man nennt das "ionisierende Strahlung) erfolgen.

Der Name "nichtionisierende Strahlung" kommt daher, dass diese Strahlung nicht ionisieren kann. Die Photonen von nichtionisierende Strahlung (z.B. EMF) haben nicht genug Energie um die Atombindungen aufzuspalten, sie können also keine freien Radikale schaffen.

Im verlinkten Dokument wird darauf auch nicht eingegangen.

Der versprochene Wirkmechanismus ist eine Nebelkerze, um den sich das BfS oder Esowatch kümmern sollte.

Sie haben den "versprochenen Wirkmechanismus" als Zirkelschluss aufgefasst. Dabei haben Sie zu kurz gedacht, denn selbst ein statisches Magnetfeld, d.h. Frequenz Null, Quantenenergie Null (mehr nichtionisierend geht nicht), kann die Radikalausbeute beeinflussen, basierend auf 85-jähriger Quantenmechanik. Ihrer Ansicht zufolge wäre das unmöglich? Darauf habe ich Sie hingewiesen. Und so sieht Ihr Dank aus? :confused:

Das war kein Scheinargument, Sie müssen es schon im Kontext dessen lesen, was Sie zuvor geschrieben haben!

Übrigens habe ich sehr bewusst diesen Link herausgesucht, weil man sich dort ein Bild von der Plausibilität des Szenarios für "Mobilfunkfelder" machen kann, habe von "Magnetfeldern" im Allgemeinen gesprochen und "können ... (mehr oder weniger stark) beeinflussen" geschrieben, um des Quantitative zu betonen (wovon Warnke anscheinend nichts weiß, denn qualitativ hat er Recht), alles in der Hoffnung, dem vorzubeugen, was nun doch geschehen ist.

Vielleicht sollten Sie Ihren Verschwörungssensor ein wenig zurück schalten. :waving:

Tags:
Wirkmechanismus


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum