Kleiner Nachtrag (Medien)

RDW ⌂ @, Sonntag, 28.03.2010, 12:32 (vor 4690 Tagen) @ RDW
bearbeitet von RDW, Sonntag, 28.03.2010, 13:18

. . . Immer mehr Ärzte können die Richtigkeit der Warnungen vor Schädigungen durch Mobilfunk inzwischen durch Erfahrungen in ihrer ärztlichen Praxis bestätigen. Ihre Beobachtungen der schädigenden Wirkung elektromagnetischer Felder reichen bis in die Mitte der 90er Jahre zurück, wurden aber erst in den letzten drei Jahren systematischer gesammelt und miteinander verglichen.


Schon etwas naiv: Die Vertreter der Panikmacherfraktion versuchen mit ihren Texten ihren Lesern immer wieder vorzugaukeln, dass irgendwelche Gesundheitsschädigungen durch Mobilfunk erst in jüngerer Zeit "richtig" erkannt wurden. Doch damit vergessen sie entweder ihre eigenen Sprüche aus früherer Zeit - oder sie schwindeln ganz bewusst.

Die oben zitierte Passage aus dem aktuellen Leserbrief dieses Dr. Kern stammt übrigens bis auf wenige Wörter haargenau aus einem von ihm mitverfassten Brief vom Januar 2008.
Also entweder wähnt er sich mit seinen heute wie damals "erst in den letzten drei Jahren" derzeit immer noch im Jahr 2008 oder er schiebt seinen ärztlichen Kollegen wie selbstverständlich und ganz bewusst unrichtige Behauptungen unter.
Denn mit seiner Änderung von "...Richtigkeit dieser Prognose..." in "..Richtigkeit der Warnungen vor Schädigungen durch Mobilfunk..." zeigt er, dass er sich sehr wohl mit der textlichen Anpassung seines Leserbriefs beschäftigt hat, aber eben nicht mit der notwendigen inhaltlichen Aktualisierung.

Ein wirklich "vertrauenserweckendes" Beispiel ärztlicher Sorgfalt und Faktentreue, auch als Vorstandsmitglied der sogenannten "Kompetenzinitiative".

Vielleicht kann mal jemand einen Tipp geben, woran man bei solchen Menschen oder Initiativen erkennen kann, wann sie schwindeln und wann sie die Wahrheit sagen. Bis dahin bieten diese Herrschaften wenig Anlass, ihnen überhaupt etwas ohne Nachprüfung zu glauben. Dazu sind ihre Verzerrungen und Unwahrheiten einfach zu vielfältig.
Es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, in welchem Umfang und mit welchem Ziel er sich von ihnen irreführen lässt, gerade auch in der Illusion eines "guten Zwecks".

RDW


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum