Gesundheitl. Wirkungen EMF aus Sicht der Allgemeinmediziner (Allgemein)

Ex-Mobilfunker, Sonntag, 10.01.2010, 20:37 (vor 4342 Tagen) @ Doris

Da habe ich so meine eigene Meinung zu, da ich in der Familie einen sehr erfolgreichen Allgemeinmediziner habe, der sich u.a. nicht nur der rehabilitativen Medizin, sondern auch der Naturheilkunde verschrieben hat.

1. Wenn wir uns über "Mobilfunkkranke" unterhalten, schwellem meinem Verwandten immer die Halsschlagadern an. Er spricht von einer "Verblödung der Menschheit", weil er diesen Patienten überdurchschnittlich viel Zeit gewähren muß, um ihnen die tatsächliche Ursache ihrer Leiden entweder klarzumachen oder aber so lange auf sie einwirken muß, bis sie die tatsächliche Ursache akzeptieren und er sie heilsfördernd behandeln kann.

2. Ich habe durch diese Gespräche den Eindruck, daß auch in der Ärzteschaft eine Diskussion über schwarze Schafe existiert! Da Ärzte keine Werbung machen dürfen, wird das öffentlichkeitswirksame "Aufbrezeln" mobilfunkkritischer Ärzte als Marketingkampagne für deren Arztpraxen gesehen. Dicke Kartoffeln und Bauern spielen in dieser Diskussion eine wichtige Rolle.

3. Der Beruf des Arztes verlangt viel Idealsimus, wenn ein Arzt seinen Eid lebt. Wir müssen aber in unserer modernen der Tatsache ins Auge sehen, daß viele nur deshalb Medizin studieren, um Geld und Einfluß zu gewinnen. Den Berufsethos eines "Arzt von Stalingrad" (übrigens eine sehr schöne Verfilmung des Romans von Konsalik aus den 50ern) gibt es in dieser Form schon lange nicht mehr!

Diese drei Punkte waren eine Meinungsäußerung!

Ansonsten: Wir drehen uns wieder einmal im Kreis. Solange totalitäre Strukturen in dieser Frage meinungsbildend sein können, solange werden wir diese Fragen diskutieren. Ändert also nichts und wird auf die Dauer nicht nur langweilig, sondern vermehrt nur das Gefühl der Machtlosigkeit gegenüber menschlicher Ignoranz.

Tags:
Ignoranz, Ignorieren, Naturheilkunde


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum