Der BUND und seine Warnung vor Elektrosmog (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 15.10.2009, 10:30 (vor 4857 Tagen) @ charles

Völliger Quatsch.

Irre Behauptungen.
Vermutungen.
Keine nachprüfbare Fakten.
Sind nicht belegt.

Also, Quatsch.

Mehr haben sie als Baubiologe nicht dazu zu sagen?

Wenn der BUND eine Mobilfunk kritische Veranstaltung in Kooperation mit dem Verband der Baubiologen macht, inkl. Ausstellungsstände ihrer Produkte passiert das nicht aus Nächstenliebe.

Der BUND stellte Laien und Interessensvertretern aus den Reihen der Baubiologie eine Bühne zur Verfügung. Unter ihnen ganz besondere Exemplare. Der BUND muss jedoch auch über hervorragende Kontakte zu anerkannten Wissenschaftlern aus dem Mobilfunk Bereich verfügen. Denn er saß als stimmberechtigtes Mitglied mit am Runde Tisch des Deutschen Mobilfunk Forschungsprogramm.

Damit den Messtechnikern oder Baubiologen der Geschäftszweig Elektrosmog erhalten bleibt, muss die Angst vor Sendemasten weiter geschürt werden. Handys sind egal weil der Nutzer hier selbst tätig werden können. Der empfohlene baubiologische Richtwert muss weiter nach unten gesenkt denn aus der Erfahrung heraus weis man dass die Grenzwertausschöpfung sehr gering ist. Profilierungssüchtige findet man zu genüge in der Mobilfunk kritischen Szene die entsprechende Empfehlungen weiter transportieren. Besonders überzeugend für Laien wirken Esmog geschädigte Professoren oder Doktoren. Das diese jedoch keine fachliche Kompetenz nach zu weisen haben und nur ihre persönliche Meinung verkünden wird dabei einfach unterschlagen. Denn es hilft den Geschäftemachern (Messtechniker, Baubiologen, externen Standortkonzept Planer, Anwälte, etc. ). Der Wanderprediger wird früher oder später an Bedeutung verlieren weil es die Leute langweilt immer wider den selben als Opfer präsentiert zu bekommen.

Da wird profilierungssüchtigen Rentner mit Dr.-Prof. Titel ein neues Betätigungsfeld eröffnet und sie greifen gierig zu. Dass Sie nur vor den Karren gespannt wurden checken sie gar nicht oder erst so spät, als dass sie nicht mehr zurück können, ohne ihr Gesicht zu verlieren.

Verwandte Threads
Kötenwanderung wohin man schaut ;-)
Immer wider die gleichen Akteure
Verfasser des BUND-Positionspapier (Aufschlussreich sind im BUND-Dokument die Quellen Angaben)

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Richtwert


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum