Ernste Sache ▼ (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Donnerstag, 08.10.2009, 18:00 (vor 4010 Tagen) @ charles

Dass es bereits auch 3 Tote wegen Elektrosmog gegeben hat interessiert keiner.

So, charles, dann belegen Sie das mal bitte hier im Forum. Oder, wie wir hier sagen: Butter bei die Fische!

Niemand daheim? charles, ich finde, Sie sollten meiner Bitte nachkommen. Ansonsten haben Sie ein Glaubwürdigkeitsproblem.

Das waren zwei Selbstmorde,komplett mit Abschiedsbriefe, dass man den Elektrosmog nicht mehr aushalten konnte.
(Ich kenne verschiedene, die auch diese Gedanken hatten, aber diese glücklich nicht mehr haben. Zu den *ES* Symptome gehören auch Depressionen.)
Die Dritte war ein Herzversagen an ein *HotSpot* auf ein Bank im Park, mit Zeugen dabei.

Wegen Privatsache keine weitere Einzelheiten.

Am schwerwiegendste ist eigentlich noch das Unverständnis der Umgebung.

Charles, Sie stellen hier Sachverhalte als Tatsachen dar, ohne sie zu belegen, und sprechen von Selbstmorden, weil die Betroffenen "den Elektrosmog nicht mehr aushalten" konnten. Die Frage muss erlaubt sein: Sind nicht diejenigen, die die Bevölkerung ständig über die vermeintlichen Gefahren verunsichern, um nicht zu sagen verrückt machen, zumindest mitverantwortlich? Trotz aller wissenschaftlichen Belege, Versuche mit Betroffenen, ob sie Felder spüren können, und so weiter und so fort wird all dies nicht zur Kenntnis genommen und weiterhin Panik verbreitet. Nicht nur durch Baubiologen, selbsternannte Sachverständige, sondern auch durch die Massenmedien.

Troll-Wiese: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?mode=entry&id=34562

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Selbstmord, Leichen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum