Spiegel-TV: Neuer Anlauf am 1. März 2009 (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 02.03.2009, 00:17 (vor 5089 Tagen) @ Doris

Sie wirkt leider immer hysterischer und scheint wohl selber betroffen zu sein, was mir zumindest bisher nicht bekannt war.

Dass Frau Dr. med. Waldmann-Selsam eine Elektrosensible ist, war mir bislang ebenfalls nicht bekannt. Offensichtlich ist ES ansteckend, denn als Frau Waldmann Mitte 2004 der Szene beitrat, war sie noch nicht ES. Immerhin erklärt die ES von Frau Waldmann einige ihrer Aktivitäten, die mir bislang völlig unverständlich waren.

Es war einfach nur peinlich...

Ja, so sehe ich dies auch. Allerdings ist mMn auch Methode dahinter, immer und immer wieder gezielt den Unglaubwürdigsten unter den Kritikern die Gelegenheit für öffentliche Auftritte zu geben. Auf diese Weise bedarf es keiner erklärenden Kommentare oder Interpretationen, jeder Betrachter sieht selber auf Anhieb was los ist und kommt zwangsläufig zu dem Schluss: Kritiker sind Spinner. Besser und eleganter als auf diesem sehr authentischen Weg lässt sich eine Kaltstellung von Mobilfunkkritikern aller Art wohl nicht durchführen. Weil sie permanent Beihilfe zum Sturz der Kritiker in die Bedeutungslosigkeit leistet hätte Frau Waldmann eigentlich schon vor Jahren aus der Szene ausgeschlossen werden müssen. Nur, das geht leider nicht, denn sie wurde ja nicht engagiert oder gerufen, sondern sie war plötzlich einfach nur da und hob an. Und wenn ich das richtig mitbekommen habe, dann verlagert sie momentan ihr Wirken mehr auf die Baumsterbenhypothese von Dr. Schorpp, mit Birken kennt sie sich - wie gezeigt - ja schon ganz gut aus und sie hat sicherlich bereits die ersten 500 Baumkasuistiken von persönlich besuchtem Kaminholz in großer Sorge an die Bundeskanzlerin geschickt ...

Und die unfreiwillig komischen Münchhausen-Darsteller in den Filmen sind der realen Welt so weit entrückt, dass sie noch nicht einmal merken, wie sie vorgeführt werden. Es wäre ein Zeichen von Intelligenz gewesen, ein und denselben Fehler nicht zweimal relativ kurz nacheinander zu machen. Aber was soll's, die Lernresistenten der Szene werden auch diesen Schuss vor den Bug für ein Silvester-Feuerwerk halten und unbeirrt weitermachen. Vermutlich feilt der Vorstand der sogenannte Kompetenzinitiative schon an einem Protestbrief gegen die unerhörte spiegelpenetrante Diffamierung von EMF-Betroffenen - und adressiert den Brief im gewohnten Hang an Gestriges prompt an Stefan Aust.

Wer's versäumt hat, Wiederholung bei n-tv, Montag, 02.03.2009 um 21.10 Uhr

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Spinner, Selbstdarstellung, Lernresistenz, Münchhausen, Lernfähigkeit, Schorpp, Baumkasuistik


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum