Warum offener Spendenaufruf? (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 23.08.2007, 18:09 (vor 4782 Tagen) @ H. Lamarr

Prof. Lerchl, einer der Referenten des IZMF, hat daraufhin Herrn Dr. Bergmann eine Abmahnung zuschicken lassen mit einer Strafandrohung von 10'000.- bei einem Gegenstandswert für eine Klage von 50'000.- .

Dr. Bergmann muss ca. 3 800 Euro zusammen sammeln.

Ich greife einen Kommentar aus dem RDW-Forum auf.
Dr. Bergmann hat vielleicht doch nicht die große finanzielle Unterstützung durch die Kompetenzinitiative!

Warum bekommt Dr. Bergmann die 3 800 Euro nicht durch die Solidarität der aktiven Mobilfunkkritiker zusammen? Allein die Mobilfunk kritischen Mitglieder des Netzwerks Risiko Mobilfunk macht 45 Personen aus, die fast alle auch vertreten sind in der Kompetenzinitiative.
Gibt es gar, keine echte Vernetzung der aktiven Mobilfunkkritiker? Tun die nur als ob? Das könnte eine Erklärung sein, warum man einen offenen Spendenaufruf macht. Die aktiven Mobilfunkkritiker spenden nicht oder zu wenig für die Aktion von Dr. Bergmann. Mangels an der Glaubwürdigkeit?

Dr. Bergmann hat sich weit aus dem Fenster gelehnt und nun lässt man ihm alleine. Wieder keine Solidarität unter den Mobilfunkkritiker!

Eine Frage an Spatenpauli, spendet ihr Geld für Dr. Bergmann?

Verwandte Threads
Selbst ist der ES
Glaubwürdigkeit und Lügen
Wie stark ist der Herdentrieb?

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Übertreibung, Finanzierung, Spenden, Spendenaufruf, Bergmann, Netzwerk-Risiko-Mobilfunk, Ko-Ini, Glaubwürdigkeit, Solidarität


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum