ZDFinfo legt Märchenonkel Uli W. aufs Kreuz (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 29.07.2023, 23:48 (vor 265 Tagen)

[Admin: Teilstrang am 06.08.2023 wegen Themenwechsel abgetrennt, Absprung hier]

Und wer noch nicht genug hat, kann hier noch Uli Weiner & Co "genießen".

Prima Link! Das Video ist noch bis zum 3. August 2028 in der Mediathek des Senders.

Die sechsteilige Doku-Reihe begibt sich in das skurrile wie abgründige Paralleluniversum von Verschwörungserzählungen. In Teil 5 darf Uli ab Minute 26.00 auf gewohnte Weise rd. sechs Minuten lang herumblödeln und seine Märchen für Erwachsene zum Besten geben.

Doch statt der sonst üblichen wohlwollenden Berichterstattung über den mitteilsamen "Elektrosensiblen", den ich begründet für einen ausgemachten Schwindler halte, stempelt bei der ZDFinfo-Doku die Stimme aus dem Off Uli W. als Verschwörungsphantasten ab. Ich würde eher sagen, er ist ein Verschwörungskleinunternehmer. Mich täte es nicht wundern, würden seine öffentlichen Auftritte von interessierten Kreisen, z.B. einem Baubiologenverband, wegen geschäftsfördernder Wirkung honoriert. Das ist aber nur ein Verdacht, den ich nicht belegen kann.

Üblicherweise verleibt sich Uli jedwede (unkritische) Berichterstattung über sich schnellstmöglich ein und kokettiert damit auf seiner Website und auf seinem YouTube-Kanal "Funkwissen". Die ZDFinfo-Doku aber scheint ihm gegen den Strich zu gehen, jedenfalls hat er sich diese bis dato nicht einverleibt. Liegt vielleicht daran, dass die Doku erst am 4. August 2023 um 21.00 Uhr ausgestrahlt wird.

Schaunmermal ...

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Verschwörung, Weiner, ZDF, Märchen, Sasek, Echokammer, Funkwissen

ZDFinfo legt Märchenonkel Uli W. aufs Kreuz

Alexander Lerchl @, Mittwoch, 02.08.2023, 10:03 (vor 262 Tagen) @ H. Lamarr

Und wer noch nicht genug hat, kann hier noch Uli Weiner & Co "genießen".

Prima Link! Das Video ist noch bis zum 3. August 2028 in der Mediathek des Senders.

Die sechsteilige Doku-Reihe begibt sich in das skurrile wie abgründige Paralleluniversum von Verschwörungserzählungen. In Teil 5 darf Uli ab Minute 26.00 auf gewohnte Weise rd. sechs Minuten lang herumblödeln und seine Märchen für Erwachsene zum Besten geben.

Doch statt der sonst üblichen wohlwollenden Berichterstattung über den mitteilsamen "Elektrosensiblen", den ich begründet für einen ausgemachten Schwindler halte, stempelt bei der ZDFinfo-Doku die Stimme aus dem Off Uli W. als Verschwörungsphantasten ab. Ich würde eher sagen, er ist ein Verschwörungskleinunternehmer. Mich täte es nicht wundern, würden seine öffentlichen Auftritte von interessierten Kreisen, z.B. einem Baubiologenverband, wegen geschäftsfördernder Wirkung honoriert. Das ist aber nur ein Verdacht, den ich nicht belegen kann.

Üblicherweise verleibt sich Uli jedwede (unkritische) Berichterstattung über sich schnellstmöglich ein und kokettiert damit auf seiner Website und auf seinem YouTube-Kanal "Funkwissen". Die ZDFinfo-Doku aber scheint ihm gegen den Strich zu gehen, jedenfalls hat er sich diese bis dato nicht einverleibt. Liegt vielleicht daran, dass die Doku erst am 4. August 2023 um 21.00 Uhr ausgestrahlt wird.

Schaunmermal ...

Prima! Seriöse Recherchen, wurde auch mal Zeit.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

ZDFinfo legt Märchenonkel Uli W. aufs Kreuz

KlaKla, Donnerstag, 03.08.2023, 17:19 (vor 260 Tagen) @ H. Lamarr

Die sechsteilige Doku-Reihe begibt sich in das skurrile wie abgründige Paralleluniversum von Verschwörungserzählungen. In Teil 5 darf Uli ab Minute 26.00 auf gewohnte Weise rd. sechs Minuten lang herumblödeln und seine Märchen für Erwachsene zum Besten geben.

Ach ja Weiner telefonierte viel im Büro und gleich nach dem Konkurs seiner Firma stürzte er sich in die EHS.

--
Meine Meinungsäußerung

ZDFinfo legt Märchenonkel Uli W. aufs Kreuz: Eva W. ist empört

H. Lamarr @, München, Sonntag, 06.08.2023, 00:32 (vor 258 Tagen) @ H. Lamarr

Und wer noch nicht genug hat, kann hier noch Uli Weiner & Co "genießen".

Prima Link! Das Video ist noch bis zum 3. August 2028 in der Mediathek des Senders.

Die selbstdiagnostizierte "Elektrosensible" Eva W. hat sich das Video angesehen und ist über alle Maßen empört:

[...] Hier werden nach allen Regeln der Kunst alle nur möglichen Verschwörungstheorien den von Funk betroffenen Personen nachgesagt.

So etwas Unglaubliches über Personen, die unter Funk leiden, hat es wohl noch nie gegeben.
[...]
Die Devise lautet: Niedermachen von elektrosensiblen Bürgern mit allen verfügbaren Mitteln. Es macht fassungslos, was im Dienste einer Technik alles möglich ist, in einem Land in dem doch ständig auf Rechte von Minderheiten hingewiesen wird.

Wenn wir in anderen Dingen genauso rigoros falsch informiert werden, dann "Gute Nacht".

Zur Erinnerung: Es geht in der betrachteten Sendung von ZDFinfo ab Minute 26.30 um eine sechs Minuten dauernde Sequenz über den Bullshit, den der "Elektrosensible" Uli W. über sich und die Wirkung von schwacher EMF-Einwirkung auf Menschen erzählt. Von den sechs Minuten verbraucht Uli W. rd. vier Minuten für sein Zeugs, die restlichen zwei Minuten nehmen kritische Stimmen zu Ulis Behauptungen ein. Die gesamte Sendung dauert rd. 44 Minuten, die übrigen 38 Minuten handeln von anderen Verschwörungsunternehmern, deren Mythen und Opfern, von "Elektrosensiblen" handelt allein die 6-min.-Sequenz und außer Uli W. tritt kein anderer "Elektrosensibler" in Erscheinung.

Uli W. ist das schwarze Schaf der deutschen "Elektrosensiblen"-Szene, 2011 wurde er auf der Jahresversammlung der "Bürgerwelle" (organisierte Mobilfunkgegner) aus dem Verein ausgeschlossen und er kooperiert ungeniert mit dem umstrittenen Schweizer Religionssektenguru Ivo Sasek (kla.tv). 2008 hatte Uli W. vor Gericht schon einen monetären Vergleich mit einer Versicherungsgesellschaft ausgehandelt, als seinem Prozessgegner der Nachweis arglistiger Täuschung gelang und der Versicherer den Vergleich somit erfolgreich widerrufen konnte.

An Ulis phantastischen Erzählungen stört sich Eva W. indes nicht. Ihre Empörung gilt allein den zwei Minuten dauernden kritischen Anmerkungen, die für jeden verständigen Menschen mMn einleuchtend, sachlich korrekt und keineswegs angriffslustig sind. Sich darüber derart zu ereifern wie Eva W. halte ich für unangemessen, weil maßlos übertrieben.

Eva W. betrachtet sich seit 2004 als "elektrosensibel". Vor vielen Jahren bewarb sie sich zu spät für die Teilnahme an einer EHS-Untersuchung des BfS und wurde deshalb abgelehnt. Seither lehnte sie mehrere meiner Angebote für eine Objektivierung ihrer gefühlten "Elektrosensibilität" ohne Angabe von Gründen kategorisch ab. Den gemeinsamen Nenner zwischen der Erregung der inzwischen über 80 Jahre alten Münchenerin wegen der kurzen Sequenz in der ZDFinfo-Sendung und ihrer behaupteten "Elektrosensibilität" sehe ich in einer eklatanten Wahrnehmungsverzerrung, die für sie Fluch und Segen zugleich ist und deshalb eine Heilung ausschließt. Den Fluch schildert Frau W. öffentlich seit bald 20 Jahren häufig und gerne in schillernden Farben, den daraus resultierenden Segen (sekundärer Krankheitsgewinn) hingegen nie.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Gutbier beschwert sich über ZDF Sendung

KlaKla, Sonntag, 06.08.2023, 07:27 (vor 258 Tagen) @ H. Lamarr

Diagnos-Funk schreibt eine Beschwerde und will das die Sendung aus der Mediathek genommen wird. Die Sendung verharmlost Risiken der Digitalisierung für die Demokratie & diskriminiert elektrohypersensible Menschen. Darauf verweist Zeitpunkt.

Wann folgt ihm Eva? :wink:

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Diagnose-Funk, Seilschaft, Gutbier, Pfluger, Zeitpunkt

Gutbier beschwert sich über ZDF Sendung

Alexander Lerchl @, Sonntag, 06.08.2023, 21:14 (vor 257 Tagen) @ KlaKla

Diagnos-Funk schreibt eine Beschwerde und will das die Sendung aus der Mediathek genommen wird. Die Sendung verharmlost Risiken der Digitalisierung für die Demokratie & diskriminiert elektrohypersensible Menschen. Darauf verweist Zeitpunkt.

Wann folgt ihm Eva? :wink:

Na ja, was sollen sie denn machen? Die Felle schwimmen weg (die wissenschaftliche Faktenlage konsolidiert sich immer weiter), die Existenzgrundlage der Gutbiers und Co. als Mahner und Besserwisser schwindet zusehends. Nicht zuletzt durch den Kollaps der Murray gegen Motorola Klage. Es ist halt nichts dran an der Sache. Und was Eva macht oder nicht macht, war und ist bedeutungslos.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Gutbier beschwert sich über ZDF-Sendung. Na und?

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 09.08.2023, 16:05 (vor 255 Tagen) @ KlaKla

Diagnos-Funk schreibt eine Beschwerde und will das die Sendung aus der Mediathek genommen wird. Die Sendung verharmlost Risiken der Digitalisierung für die Demokratie & diskriminiert elektrohypersensible Menschen.

Ach du meine Güte!

Und ich dachte, einzig unsere Eva hätte einen Anfall von Hysterie gehabt. Dabei hat sie sich anscheinend von Jörn Gutbiers Programmbeschwerde inspirieren lassen.

Meine Sacheinwände habe ich schon gegenüber Eva W. geäußert, sich wegen zwei Minuten Kritik in einer 44-minütigen Sendung künstlich aufzuregen, halte ich für ausgemachten Bullshit. Schaut man sich die "Programmbeschwerde" des Diagnose-Funkers an, fällt wieder dieser rote Faden auf, der sich zuletzt durch alle "Aktionen" des Stuttgarter Vereins zieht: Es fehlt vorne und hinten an Substanz. Gutbier schießt, doch er schießt wieder nur mit einem Korkengewehr. Wie zuletzt bei seiner unsäglichen Beschwerde über einen BfS-Mitarbeiter gegenüber der Präsidentin des Amtes. Warum sich die Blähboys des Vereins Diagnose-Funk so auffällig gerne aufblähen, der Philosoph Harry G. Frankfurt hat es schon vor rd. 30 Jahren mit seinem Essay "Bullshit" treffend auf den Punkt gebracht.

In meiner Kristallkugel habe ich deshalb gesehen, dass Gutbier mit seiner Programmbeschwerde scheitern wird. Vielleicht verpackt das ZDF die Absage mit ein paar netten Worten für die geschundene Seele, mehr aber auch nicht. Heute steht die angegriffene Sendung jedenfalls noch quicklebendig in der ZDF-Mediathek.

Aus meiner Sicht hat der Stuttgarter Verein ein systemisches Problem: Die beiden Vorsitzenden hocken in ihrer Echokammer umgeben von Ja-Sagern. Es fehlen dort Stimmen der Vernunft, die allzu groteske Vorhaben der beiden Vorturner im Interesse des Ansehens des Vereins stoppen könnten. Von mir aus kann sich Diagnose-Funk aber gerne weiterhin Monat für Monat zum Gespött in der großen weiten Welt außerhalb des Inkubators machen. Denn das verlangsamt die planmäßige Selbstzerstörung des IZgMF auf vergnügliche Weise :-).

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

ZDFinfo legt Märchenonkel Uli W. aufs Kreuz

Kuddel, Donnerstag, 10.08.2023, 20:21 (vor 253 Tagen) @ H. Lamarr

Seine publikumswirksamen Auftritte im Strahlenanzug (im Wald!) stehen m.M.n in Konstrast zu seinen Experimenten mit dem Mikrowellenherd , wo er lachend den Chip in seinem Reisepass per Mikrowelle grillt.
Er weist dabei sogar noch darauf hin, dass die Mikrowllenherde nicht "dicht" sind und daher erheblich "strahlen"...

K

Mit Strahlenschutzanzug im Funkloch

H. Lamarr @, München, Freitag, 11.08.2023, 00:21 (vor 253 Tagen) @ Kuddel

Seine publikumswirksamen Auftritte im Strahlenanzug (im Wald!) ...

Ja, das und das runtergelassene Visier ist auch mir unangenehm aufgefallen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ZDFinfo den Uli für die Sendung tatsächlich besuchte oder einfach nur Archivmaterial, auch fremdes zusammengeschnitten hat. Bis heute hat Uli sich die Sendung übrigens nicht für seine Zwecke geangelt.

Schön, dass Sie sich mal wieder zu Wort melden, ich dachte schon, Sie wären uns von der Fahne gegangen :lookaround:.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Mit Strahlenschutzanzug im Funkloch

Kuddel, Montag, 21.08.2023, 21:51 (vor 242 Tagen) @ H. Lamarr

Schön, dass Sie sich mal wieder zu Wort melden, ich dachte schon, Sie wären uns von der Fahne gegangen :lookaround:.

Nun ja,...um ehrlich zu sein:
Es tut sich ja auch nicht mehr sehr viel, außer dass Altes von den immer älter werdenden immer wieder neu aufgewärmt wird. Junges Blut mit neuen Streitthemen ist irgendwie nicht in Sicht...
Die Zeugen Jehovas verschieben den kurz bevorstehenden Untergang eben immer weiter 2G-3G-4G-5G...
Sagte der Moderator nicht einmal, das IZGMF sei selbstzerstörend ?

Da kann man sich erquicklicher mit Zukunfsthemen verlustieren, wie z.B. die Energiewende und wie das überhaupt funktionieren kann oder soll.
Ist auch ein gerüttelt Maß an Esoterik und Verschwörungstheorie dabei. Ein großes Spannungsfeld zwischen "Klimaleugnern" , "Weltuntergangspropheten" und "Technologie-Optimisten".
Allerdings ist das Thema um einiges komplexer und kaum eine Lücke die nicht schon besetzt ist..anders als damals in der Mobilfunkgegnerei, als das IZGMF seine Daseinsberechtigung (Lücke) gefunden hat.

Übrigens hatte ich nach Browserwechsel den Bookmark verloren und versucht, über die IZGMF Webseite/Kontake/Forum ins Forum zu kommen... hat aber nicht funktioniert (Error 404) ?!?
Erst über Suchmaschine habe ich dann den Einstieg ins Forum wiedergefunden.
Der Unterschied ist wohl die ".../forum.php" , die ins Nirwana führt...

K

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum