"Kompetenzinitiative" beruft Reservisten ins Team (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 18.06.2016, 23:57 (vor 1242 Tagen)

Die "Kompetenzinitiative hat zwei Auswechslungen in ihrem "Team" vorgenommen: Baubiologin Brigitte Becker und Dr. med. Braun-von Gladiß sind aus dem Spiel genommen worden. Neu auf dem Platz sind der Baubiologe Dipl.-Ing. Joachim Gertenbach und Dr. med. Monika Krout.

Die Kompetenz der Kompetenzinitiative spiegelt sich darin, dass Frau Becker zwar aus dem Team ausgeschieden ist, zugleich aber als Leiterin des "Ressorts" Baubiologie weiter geführt wird. Gleiches widerfährt Braun-von Gladiß im "Ressort" Medizin (Stand: 18.06.2016, 23:45 Uhr).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Filz, Baubiologe, Homöopathie, Splitter, Ko-Ini, Netzwerk, IBN, Knotenpunkt, Vorstand, Gertenbach, Krout

"Kompetenzinitiative" beruft Reservisten ins Team

KlaKla, Sonntag, 19.06.2016, 11:06 (vor 1241 Tagen) @ H. Lamarr

Ressort Wissenschaftliche Aktivitäten
Leitung: Prof. Dr. phil. Karl Richter und Dr. rer. nat. Ulrich Warnke

Denen scheint gar mächtig die Unterstützung abhanden zu kommen. Was hat den schon der Literaturprofessor an wissenschaftlicher Aktivität geleistet (kein Geschwafel) ? Oder lässt es sein Ego einfach nicht zu, nicht genannt zu werden. :rotfl: :rotfl: :rotfl:

Warum listet man da nicht den Ex-Tabaklobbyisten Dr. Franz Xaver Adlkofer auf. Die Verbindung ist doch eh bekannt durch die Verknüpfung mit der Stiftung Pandora.

Verwandte Threads
Bereitstellung von Steuergeld für Klagen durch gemeinnützigen Verein
Mit Deutschland bekanntesten Ex-Tabaklobbyisten
BUND, PANDORA, Diagnose-Funk, KOI: eine unheilige Allianz
Die Schundliteratur der sogenannten Kompetenzinitiative
Karl Richter: Sittenbild eines überzeugten Mobilfunkgegners
Der Erfüllungsgehilfe, KO-Ini veröffentlicht "verbotene Äußerungen" ?

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Filz, Richter, Ko-Ini, Kern, Sprachrohr, Ex-Tabaklobbyist, Marionette, Ressort, Erfüllungsgehilfe, Spaltung, Literaturprofessor

"Kompetenzinitiative": Gertenbach ersetzt Becker

H. Lamarr @, München, Samstag, 02.07.2016, 13:36 (vor 1228 Tagen) @ H. Lamarr

Die Kompetenz der Kompetenzinitiative spiegelt sich darin, dass Frau Becker zwar aus dem Team ausgeschieden ist, zugleich aber als Leiterin des "Ressorts" Baubiologie weiter geführt wird. Gleiches widerfährt Braun-von Gladiß im "Ressort" Medizin (Stand: 18.06.2016, 23:45 Uhr).

Jetzt ist nicht mehr Frau Becker, sondern Herr Gertenbach Leiter des "Ressorts" Baubiologie, der Mediziner Braun-von Gladiß hingegen "leitet", obwohl aus dem "Team" ausgeschieden, noch immer neben Markus Kern das "Ressort" Medizin der sogenannten Kompetenzinitiative (Stand: 02.07.2016, 13:25 Uhr).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Ko-Ini, IBN, Guerilla-Marketing, Gertenbach, Viralmarketing

"Inkompetenzinitiative"-Geologische und andere Störungen

Robert, Samstag, 02.07.2016, 17:23 (vor 1228 Tagen) @ H. Lamarr

Jetzt ist nicht mehr Frau Becker, sondern Herr Gertenbach Leiter des "Ressorts" Baubiologie, der Mediziner Braun-von Gladiß hingegen "leitet", obwohl aus dem "Team" ausgeschieden, noch immer neben Markus Kern das "Ressort" Medizin der sogenannten Kompetenzinitiative (Stand: 02.07.2016, 13:25 Uhr).

"Unterirdische Wasserwasservorkommen führen z.B. zu einer Absenkung der natürlichen Gammastrahlung. Rutengänger sprechen in diesem Zusammenhang von Wasseradern, die in ihrer Langzeitwirkung einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Gesundheit haben sollen."

Aha. Absenkung der "natürlichen Gammastrahlung" soll einen Einfluss auf die Gesundheit haben.

Quelle:
http://www.gertenbach-baubiologie.de//content/view/33/74/


Mich interessiert ja schon seit vielen Jahren, was diese "Erdstahlen" im physikalischen Sinne eigentlich sein sollen.
Nur - die Rutenschwinger-Community ist sich selbst nicht im Klaren darüber. Alleine das muss zu denken geben:-) .

Trotzdem danke, Herr Gertenbach! Ihre Interpretation ist bislang so ziemlich die dümmste!

Grüsse

Robert

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Tags:
Inkompetenz, Wünschelruten, Erdstrahlung, Pseudowissen, Wasseradern

An den Verfasser von Wasserwasser

H. Lamarr @, München, Sonntag, 03.07.2016, 02:03 (vor 1228 Tagen) @ Robert

Wasserwasservorkommen

Bislang wusste ich nur: Pril macht Wasser nasser. Aber was ist mit Wasserwasser? Ist das die elementare Form der Kompetenzkompetenz in der "Kompetenzinitiative", Ursprung des Weihwassers, Kirschwasser für Arme oder nur eine ganz profane Unachtsamkeit des Autors? Fragen, die an die Substanz gehen ...

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

An den Verfasser von Wasserwasser

Robert, Sonntag, 03.07.2016, 19:43 (vor 1227 Tagen) @ H. Lamarr

Wasserwasservorkommen

Bislang wusste ich nur: Pril macht Wasser nasser. Aber was ist mit Wasserwasser? Ist das die elementare Form der Kompetenzkompetenz in der "Kompetenzinitiative", Ursprung des Weihwassers, Kirschwasser für Arme oder nur eine ganz profane Unachtsamkeit des Autors? Fragen, die an die Substanz gehen ...

Die Prognose fällt nicht schwer:
Wie die anderen Koniferen der In-KI wird er sich kaum einer Diskussion stellen.
Aber mit dem Unfug wird er weiterhin gutgläubigen Menschen Geld aus der Tasche ziehen.
Und die sogenannten Wissenschaftler in der In-KI bleiben stumm...

Aber spinnen wir sein Modell mal weiter:
Aus der Erde kommen die Gammastrahlen. Dann ist irgendwo eine Wasserader (sagen wir mal halber Meter breit) und die absorbiert einen guten Teil der Gammastrahlen. Oberhalb der Wasserader sind dann also weniger Gammastrahlen. Wenn weniger Gammastrahlen auf die Wünschelrute treffen, senkt sie sich ab. So ein Photon hat ja einen Impuls, wie wir alle wissen. Bingo!!
Andererseits müsste sich dann oberhalb der Wasserader gesünder schlafen lassen, hat man dort ja geringere Strahlenbelastung. Oder ist geringere Strahlenbelastung neuerdings schlecht? Bin verunsichert.

Die Gammastrahlen müssen sehr tief aus der Erde kommen und stark gerichtet sein, ansonsten kann die Wasserader keinen nennenswerten Abschattungseffekt erzielen und die gestörte Zone wäre viel, viel breiter. Dann kann man aber kein Bett um zwei Meter verrücken - schlecht für das Geschäftsmodell.
Warum sollen die Gammastrahlen aber so gerichtet sein - keine Ahnung. Und wenn Sie von tief unten kommen, werden sie durch das Gestein stark absorbiert. Hat dann die vergleichsweise dünne Wasserader überhaupt einen messbaren Effekt? Ich kann mir das nicht vorstellen. Vielleicht kann uns der Herr Gertenbach eine Abschätzung liefern.

Mich würde auch noch interessieren, warum Historiker, die frühzeitliche Siedlungen grossräumig mit hochempfindlichen Magnetfeldsensoren untersuchen (die das Budget einen Waldundwiesenbaubiologen um Grössenordnungen übersteigen) bei ihren Untersuchungen keine Wasseradern etc gefunden haben.

Helfen Sie mir weiter, Herr Gertenbach!

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Tags:
Wünschelruten, Gertenbach, Wasserader

Link zu Wasserwasser tot

H. Lamarr @, München, Sonntag, 25.06.2017, 13:47 (vor 870 Tagen) @ Robert

"Unterirdische Wasserwasservorkommen führen z.B. zu einer Absenkung der natürlichen Gammastrahlung. Rutengänger sprechen in diesem Zusammenhang von Wasseradern, die in ihrer Langzeitwirkung einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Gesundheit haben sollen."

Aha. Absenkung der "natürlichen Gammastrahlung" soll einen Einfluss auf die Gesundheit haben.

Quelle:
http://www.gertenbach-baubiologie.de//content/view/33/74/

Der Link ist inzwischen tot und es gibt auch keinen Ersatzlink. Herr Gertenbach hat sich mutmaßlich der Einschätzung von Teilnehmer "Robert" angeschlossen und die Seite ersatzlos entfernt. Dass es auf seiner Website aber tatsächlich einmal eine Abhandlung über Gammastrahlenabsenkung durch Wasserwasser gab, belegt folgender Screenshot:

[image]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Wasser, Ko-Ini, IBN, Gammastrahlen, Pseudowissen, Gertenbach

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum