Sir Gaga: Zittrige Stimme aus dem Föhrerbonker (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 23.03.2016, 21:12 (vor 1246 Tagen)

Der Operetten-Präsident des Vereins Gigaherz hat sich erneut gejakobbt und sieht sich nunmehr als zentrale Schaltstelle des Elektrosmog-Hauptamtes in der Großschweiz. Die Großschweiz besteht aus den bekannten Ur- und Altkantonen, zu denen die beiden von Jakob frisch eroberten Neukantone Deutschland und Österreich gestoßen sind. [Szene 78 aus "Thank you for Jakobbing" (Arbeitstitel)]: Jakob hat sich zum Heilfasten in den Föhrerbonker seiner Alpenfestung zurückgezogen. In Feldherrenpose vor Fernschreibern stehend greift er sich Meldungen, die aus der Papierausgabe quellen, studiert diese mit seiner Lesehilfe, schluckt zwei Kapseln seiner Medizin und wendet sich dann mit einer Ansprache an seine beiden Anhänger Tom und Jerry im Bonker:

Steht Prof. Dr. Alexander Lerchl, Dekan der privaten Jacobs-Universität in Bremen und Vorzeigewissenschaftler der Mobilfunk- und Stromnetzbetreiber, schon bald zum vierten mal wegen Verleumdung und Rufmord vor dem Richter?

Informationen, die bei Gigaherz aus dem deutschsprachigen Raum zusammenlaufen, lassen mit grosser Wahrscheinlichkeit darauf schliessen.
Nicht nur aus Deutschland sondern auch aus Österreich, sogar aus einem Verfahren am Staatsgerichtshof in Wien, treffen jetzt Meldungen bei uns ein, dass er es trotz richterlichem Verbot und trotz Androhung von Bussen in der Höhe von mehreren zehntausend Euro, oder im Falle der Nichteinbringbarkeit mit mehreren Monaten Gefängnis, einfach nicht lassen kann. Resp. dass er die Verbreitung der ihm gerichtlich untersagten Behauptungen über Fälschungen in den Reflex-Studien, seinen ebenfalls bereits schon früher rechtskräftig verurteilten 4 Kumpanen und Kumpaninnen der Münchner Schall-Bande überlässt.
Prof Dr. med. Franz Adlkofer, Studienleiter des Reflex-Studienprogramms, hat uns gebeten, die nachfolgende von Ihm verfasste Mitteilung auf unsere Internetseite zu stellen. Weil Alexander Lerchl ebenso an Rufmordkampagnen gegen den Verein Gigaherz.ch und vor allem gegen dessen Präsidenten mitschreibt, kommen wir dieser Bitte gerne nach. Die Frage sei erlaubt, wie lange die Mobilfunk- und Stromnetzbetreiber das üble Treiben ihrer Mobbing- und Rofmordzentrale in München noch unterstützen wollen.

Kommentar: Sag' zum Abschied leise – plem-plem!

Quelle: Die Rede von Hans-U. Jakob an die, nein, nicht die Korinther und auch nicht an die Kolosser, sondern an die B-Knackten, ist hier nachzulesen.

Hintergrund
Er hat sich schon wieder gejakobbt
Stimmen aus dem Föhrerbonker

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Unterstellung, Mobbing, Gerücht, Hetze, Verleumdung, Lerchl, Entwerten, Alpenfestung, nützlicher Idiot

Frühling: Und wieder singt die Lerche

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 23.03.2016, 23:10 (vor 1246 Tagen) @ H. Lamarr

Prof Dr. med. Franz Adlkofer, Studienleiter des Reflex-Studienprogramms, hat uns gebeten, die nachfolgende von Ihm verfasste Mitteilung auf unsere Internetseite zu stellen.

Da ist dem schon etwas tütteligen Gigaherz-Präsidenten wahrscheinlich ein Fehler unterlaufen: Er hat zum falschen Anti-Lerchl-Text des Ex-Tabak-Professors Adlkofer gegriffen. Das kann leicht passieren, weil sich Adlkofer, obwohl auch schon etwas reifer, hingebungsvoll an Lerchl abarbeitet und einen Angriff nach dem anderen gegen den Bremer Sherlock Holmes reitet, auch wenn der Gaul nur ein Schaukelpferd ist. Da kann man als Schussel schon mal den falschen Text erwischen.

Im konkreten Fall griff sich der Gigaherz-Präsident Adlkofers vorletzten Text (Adi vs. Psiram), der so gar nicht zu Jakobs Plem-Plem-Einleitung passen möchte. Passender wäre Adlkofers jüngster Text gewesen, ein dringender unanständiger Spendenaufruf, mit dem der 80-jährige Wutprofessor Geld sammeln möchte, um seinen Lieblingskontrahenten endlich ganz und gar aus dieser Welt zu klagen. Mit Fremdmitteln, um die Eigenmittel zu schonen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Jakob, Egoismus, Narrenhaus, Marionette, Fördern

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum