Aktualisierung à la "Kompetenzinitiative" (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 08.08.2015, 20:52 (vor 1559 Tagen)

Die sogenannte Kompetenzinitiative beherrscht die Kunst, ihre Homepage mit Minimalaufwand aktuell erscheinen zu lassen. Dazu wird, die beiden Screenshots vom 3. und 8. August zeigen es an einem konkreten Beispiel, einfach das angezeigte Datum aktualisiert. Fertig. Der gesamte übrige Inhalt der Homepage bleibt unverändert.

[image]   [image]

Zweck? Aktualität vortäuschen.
Schlimm? Nein, nur ein neuer Kratzer im mühsam polierten Image eines Vereins, der sich "Kompetenzinitiative" nennt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Täuschung, Mogelpackung

Rückschritt in Sankt Ingbert

H. Lamarr @, München, Dienstag, 06.10.2015, 22:29 (vor 1500 Tagen) @ H. Lamarr

Die sogenannte Kompetenzinitiative beherrscht die Kunst, ihre Homepage mit Minimalaufwand aktuell erscheinen zu lassen. Dazu wird, die beiden Screenshots vom 3. und 8. August zeigen es an einem konkreten Beispiel, einfach das angezeigte Datum aktualisiert. Fertig. Der gesamte übrige Inhalt der Homepage bleibt unverändert.

[image]   [image]

Inzwischen hat sich die sogenannte Kompetenzinitiative bis zum 6. Oktober 2015 durchgeschummelt und verkauft den "Fortschritt in Südtirol" noch immer als letzten Schrei. Der Motor, er stottert:

[image]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Warnke, Rentner, Richter, Buchner, Ko-Ini, Kempten, Kern, Südtirol, Hobby, Ingbert

Endlich: Sogenannte Kompetenzinitiative erneuert Leitseite

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 15.10.2015, 21:25 (vor 1491 Tagen) @ H. Lamarr

Die sogenannte Kompetenzinitiative beherrscht die Kunst, ihre Homepage mit Minimalaufwand aktuell erscheinen zu lassen. Dazu wird, die beiden Screenshots vom 3. und 8. August zeigen es an einem konkreten Beispiel, einfach das angezeigte Datum aktualisiert. Fertig. Der gesamte übrige Inhalt der Homepage bleibt unverändert.

[image]   [image]

Zweck? Aktualität vortäuschen.
Schlimm? Nein, nur ein neuer Kratzer im mühsam polierten Image eines Vereins, der sich "Kompetenzinitiative" nennt.

Endlich!

Nach 73 Tagen hat die sogenannte Kompetenzinitiative heute, am 15. Oktober, sicherheitshalber schreibe ich noch das Jahr dazu, 2015, ihre Leitseite wahrhaftig aktualisiert. Tusch!

Jetzt nagelneu zu haben ist ein sogenannter Forschungsbericht von Karl Hecht. Der alte Herr, der es mit der Physik nicht so hat und, wie mir ein Insider vor Jahren sagte, UMTS für ein chinesisches Reisgericht hält, geht auf 21 Seiten der jeden Gymnasiasten irritierenden Frage nach: Ist die Unterteilung in ionisierende und nichtionisierende Strahlung noch aktuell?

Und dann wird noch ein 7-seitiges PDF eines älteren Papiers des obligatorischen Franz Adlkofer feilgeboten, eine Light-Version seines Vortrags, den er am 5. April 2014 in Würzburg gehalten hat, und der anlässlich der "offenen Akademie Gelsenkirchen 2015" kürzlich wiederbelebt wurde. Ein mMn ziemlich schräger Verlag bietet den Würzburger Original-Vortrag für 14,90 Euro als Video an und schmückt die Verkaufsverpackung kackfrech mit dem Hinweis: Lehrprogramm gemäß §14 JuSchuG.

Wie immer vergisst die KO-Ini darauf aufmerksam zu machen, dass Herr Adlkofer über Jahrzehnte erfolgreich die Interessen der Tabakindustrie vertreten hat, unter anderem pikanterweise mit "Würgegriffen", weshalb ich mich genötigt sehe, auf diesen blinden Fleck im Auge der sogenannten Kompetenzinitiative zum x-ten Male hinzuweisen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Gerücht, Forschungsbericht, Ko-Ini, Hecht, Unterlassungserklärung, Ex-Tabaklobbyist, Zeolith, Offene Akademie, NID, Gelsenkirchen, Forum

Kompetenzträger?

Trebron, Freitag, 16.10.2015, 21:45 (vor 1490 Tagen) @ H. Lamarr

Jetzt nagelneu zu haben ist ein sogenannter Forschungsbericht von Karl Hecht.

„Ist die Unterteilung in ionisierende und nichtionisierende Strahlung noch aktuell?“
Sofern man sich den Hecht-Text antut, findet man dieses:

„Auf der Basis der genannten Wirkeigenschaften des Naturzeoliths habe ich auch einer Anzahl von Hyperelektrosensiblen die Einnahme dieser einzigartigen Naturminerale empfohlen. Von ca. 40 Personen wurde mir die Reduzierung der Elektrosensibilität durch Naturzeolith bestätigt.
Eigene Studien diesbezüglich wurden aus finanziellen Gründen noch nicht durchgeführt.“

Ach ja, Naturzeolith gibt es auch hier:
http://www.kopp-verlag.de/Naturzeolith-500-g.htm?websale8=kopp-verlag&pi=119689
Dazu darf man (am besten vor dem Kauf) auch lesen:
https://www.psiram.com/ge/index.php/Kopp_Verlag

Tags:
Psiram, Psychosomatik, Kopp-Verlag, Zeolith

Kompetenzträger?

charles ⌂ @, Samstag, 17.10.2015, 00:05 (vor 1490 Tagen) @ Trebron

Nicht jeder hat Ahnung von Elektrosensitivität, und hat dies auch nicht 17 Jahren erforscht.

Dieses Naturzeolith ist wie Ozolith und Benzolith ein Kristall.
Und Kristalle haben die Eigenschaft das sie kurzzeitig tatsächlich das Empfinden von Elektrosmog lindern lassen.
Aber, und das ist ein grosses aber, nach kürzer Zeit sind die Kristalle *voll*, and fangen an *unheimliches* ab zu strahlen.
Das kann man beheben durch die Kristalle mit Wasser zu spühlen, oder in die Sonne zu legen.
Aber wie soll man das machen, wenn man diese Kristalle geschluckt hat?

Ich möchte nochmals erwähnen, dass ich vor Jahren gemessen hatte, dass ein Mauer von Bimsbetonsteine nach längerem Zeit angefangen hat DECT signale mehr und mehr zu reflektieren.
Die Strahlung kam von eine gegenüberliegende Wand mit 180µW/m². Nach längere Zeit wurde das 200µW/m². Die Mauer erschien *gesättigt* zu sein.
Mein Wand ergab im Anfang 10µW/m². Später wurde das 80, 100, 120, 140 bis 160µW/m², obwohl die Quelle bei 200µW/m² stehen blieb.
Meine Messungen waren immer gleichartig, gleiche Stelle, gleiche Position, gleiche Haltung, gleiches Messgerät.

Silvio Hellemann hat in seinem Buch *Handbuch für Elektrosensible* mehrere *Dinge* beschrieben die gut gegen Elektrosensitivität helfen sollten.
Als ich ihm fragte welche er mich as beste empfehlen konnte, antwortete er mir: *Kein einziger. Sie saugen sich alle voll, and strahlen es dann ab.*

Also meine Meinung nach ist die Empfehlung um Naturzeolith zu schlucken nicht richtig.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Tags:
Bauernfängerei, Placebo

Noch mehr Kompetenzträger!

Trebron, Samstag, 17.10.2015, 10:25 (vor 1489 Tagen) @ charles

Aha, Wände saugen sich voll mit DECT-Strahlung! Das verzeihe ich meinem Physik-Prof nie, dass er mir das verschwiegen hat!

Ihren Freund Silvio Hellemann darf man hier kennen lernen:
https://www.psiram.com/ge/index.php/Silvio_Hellemann
Auch Herrn Hellemans Werke gibt es beim K-Verlag …
Und zu Ihren Messungen: Vielleicht ab und zu mal frische Batterien in das Messgerät einsetzen. Oder sind diese Zahlen gependelt?

Noch mehr Kompetenzträger!

charles ⌂ @, Samstag, 17.10.2015, 10:48 (vor 1489 Tagen) @ Trebron

Ja Trebron,

und bestimmte Abschirmmaterialien tun das auch.
Sogar bestimmte Schutzkleidungen, und bestimmte Amulets, wie den BioElectricalShield Medaillon, welche nach eine bestimmte Zeit Beschwerden auslöst, und dann *gereinigt* werden muss.

Sie sind offensichtlich noch neu in diese Materie.
Und nicht alles was bei Psiram steht soll auch wahr sein.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Noch mehr Kompetenzträger!

KlaKla, Sonntag, 18.10.2015, 08:52 (vor 1488 Tagen) @ charles

Das Who is who der pseudowissenschaftlichen Mobilfunkgegner
haben ihren festen Platz bei Psirma.

Dr. Karl Hecht (geb. 02/1924)
Hecht macht in einem Buch, im Esoterikblättchen Raum & Zeit und im Internet Werbung für das Nahrungsergänzungsmittel "Urmineralie Klinoptilolith" (ein Mineral der Zeolithgruppe) als ein angeblicher "Sanogenesestabilisator" und "Schutzfaktor gegen EMF-Strahlung" ...

Man beachte, wo Dr. Hecht seine Arbeiten veröffentlicht. Nicht etwa in einer angesehen wissenschaftlichen Verlag/Zeitschrift. Nein er veröffentlicht in einem Medium von Laien für Laien. Diese Laienorganisation wird geführt vom selbst diagnostizierten EHS mit Kernkompetenz zur Goethe Literatur. Dieser Goethe-Experte arbeitet mVn eng zusammen mit Prof. Dr. Franz X. Adlkofer, ehemaliger Tabaklobbyist. Mangels eigener Fachkompetenz muss der Goethe-Experte importieren. Damit er dennoch mitreden kann setzt er auf interdisziplinäre Gremien. Unterm Strich, bleibt er jedoch ein engagierter Laie der beeinflussbar ist für kommerzielle Interessen der Pseudowissenschaft.

Verwandte Threads
Die Strategie der Tabaklobby findet seine Nachahmer
Karl Richter: Sittenbild eines überzeugten Mobilfunkgegners
Formen der Auseinandersetzung

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Psiram, Interdisziplinär, Geschäftsidee, Einflussnahme, Hecht, Trick, Zeolith, Pseudowissen, Goethe-Experte, Jahrgang

Sogenannter Forschungsbericht

Robert, Samstag, 17.10.2015, 18:11 (vor 1489 Tagen) @ H. Lamarr

Jetzt nagelneu zu haben ist ein sogenannter Forschungsbericht von Karl Hecht. Der alte Herr, der es mit der Physik nicht so hat und, wie mir ein Insider vor Jahren sagte, UMTS für ein chinesisches Reisgericht hält, geht auf 21 Seiten der jeden Gymnasiasten irritierenden Frage nach: Ist die Unterteilung in ionisierende und nichtionisierende Strahlung noch aktuell?

Einmal mehr ein blamabler Auftritt der sogenannten “Kompetenzinitiative”.
Mit dem Inhalt muss man sich nicht wirklich auseinandersetzen (“Es entstehen damit langlebige strahlende Verbindungen...”, aua)

Lustig ist dabei der Anspruch: “Neuester wissenschaftlicher Erkenntnisstand” steht auf dem Titelblatt.
Nur sind die Quellen im Literaturverzeichnis im Schnitt – Hecht und Warnke lassen wir aus bekannten Gründen eh aussen vor – von 1990, also nicht mehr so richtig taufrisch.
Und die Qualität der Quellen, darüber reden wir lieber gar nicht.
Peinlich für einen ehemaligen Hochschullehrer, der es doch gewohnt sein sollte, solide wissenschaftliche Arbeiten zu veröffentlichen.

Sowas bezeichnet der Herr Hecht als "Forschungsbericht". Absurd.

Aber das Gute ist letztlich, dass er mit solchen Publikationen die KOI insgesamt der Lächerlichkeit preisgibt. Und der Öffentlichkeit aufzeigt, wie schwach die Argumentationsbasis der Mobilfunkkritiker (oder wie auch immer man diese Leute bezeichnen soll) auch im Jahr 2015 ist.

Ich sag ja immer: Niemand ist unnütz.

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Tags:
Forschungsbericht

Sogenannte Kompetenzinitiative u. der ehemalige Tabaklobbyist

KlaKla, Sonntag, 18.10.2015, 09:34 (vor 1488 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Sonntag, 18.10.2015, 09:53

Wie immer vergisst die KO-Ini darauf aufmerksam zu machen, dass Herr Adlkofer über Jahrzehnte erfolgreich die Interessen der Tabakindustrie vertreten hat, unter anderem pikanterweise mit "Würgegriffen", weshalb ich mich genötigt sehe, auf diesen blinden Fleck im Auge der sogenannten Kompetenzinitiative zum x-ten Male hinzuweisen.

Dr. Annette Bornhäuser, Gesundheitswissenschaftlerin, sagt:

Strategie Nr. 1 ist, das Passivrauchen zu verharmlosen und ein Netzwerk von Wissenschaftlern zu spinnen, das die Öffentlichkeit einlullt. Die Zusammenarbeit lief so: Die Tabakindustrie hat sich über Jahrzehnte die führenden Köpfe, hoch dekorierte Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen, gesichert, die eigentlich die Eindämmung der Zigaretten-Epidemie hätten betreiben sollen. Führende Wissenschaftler aus der Arbeitsmedizin, der Epidemiologie, der Toxikologie, der Sozialmedizin usw.: Karl Überla, Gerhard Lehner, Hans Werner Schlipköter † oder Dr. Jürgen FrHr von Troschke.

Wie erfolgreich die Zigarettenlobby in diesem Feld agiert hat, zeigt sich bei einer Vorstandssitzung (6. Feb. 1991) wo sich die Herren des Vorstandes anerkennend auf die Schulter klopfen und sagen:

Die einzige wissenschaftliche Gemeinde, in der diese Frage (gemeint ist das Passivrauchen) noch offen gehalten werde, sei die Bundesrepublik. Dies sei nicht zuletzt das Verdienst von Professor Adlkofer und der Zusammenarbeit unserer Industrie mit der Wissenschaft.

Hintergrund-Information 2006: Wie die Tabakindustrie in Deutschland durch die Erhaltung wissenschaftlicher sowie politischer Respektabilität Rechtsvorschriften zum Schutz vor Passivrauchen verhinderte

DKFZ Tabakprävention - Passivrauchende Kinder in Deutschland frühe Schädigung für ein ganzes Leben (PDF)

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Filz, Interdisziplinär, Ko-Ini, Passivrauchen, Ex-Tabaklobbyist

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum