Karl-Heinz Jobst legt sein Amt bei der ödp nieder (Allgemein)

KlaKla, Samstag, 13.12.2014, 08:46 (vor 2854 Tagen)

Der stellvertretende ödp-Bundesvorsitzender trat zur Neuwahl im Nov. 2014 nicht mehr an.
Er legt seine Ämter für die Partei nieder und fungiert als parlamentarischer Berater für einen Landtagsabgeordneten.

2014 März stellvertretender ödp-Bundesvorsitzender Jobst wirbt für Landtagsabgeordeten Dr. J. Fahn (FW)
Statt für die ödp wirbt er seit Monaten für die Freien Wähler.

2013 Sept.ödpler Jobst verpasst Einzug in den Bayerischen Landtag
Sein vorbildliches politisches Engagement

2012 Okt.Bericht von der Diagnose-Funk-Veranstaltung in München
Nov. Jobst sitzt im Bundesvorstand der ÖDP

2011 April Kreisrat verlässt die Freien Wähler
Feb. Jobst wird Ökodemokrat

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
ödp, Landtagsabgeordneter, FW, Bundesvorstand, Jobst

Anti-Mobilfunk-Bürgerinitiative Erding

H. Lamarr @, München, Samstag, 13.12.2014, 17:59 (vor 2854 Tagen) @ KlaKla

2014 August: Herr Jobst schreibt "Liebe Mitbürger_innen und Wähler_innen, Ich habe meinen Lebensmittelpunkt im August 2014 von Erding nach Gauting verlegt."

Ist nicht verboten, das darf er von mir aus gerne. Je weiter weg von München-Nord desto besser.

Doch da ist noch etwas.

Das hier. Und auch dies hier.

Das ist Jobsts private-Anti-Mobilfunk-Website aus seiner Zeit in Erding. Die modert zwar exakt seit der peinlichen Diagnose-Funk-"Großveranstaltung" vom 27.10.2012 am Münchener Odeonsplatz ungepflegt vor sich hin, und ist daher ein wunderschönes Beispiel dafür, was für ein tiefes Loch diese öffentliche Demütigung der aufgefahrenen Anti-Mobilfunk-Referenten in die Szene gerissen hat.

Jetzt aber ist Jobst kein Erdinger mehr, und da die "Bürgerinitiative" nur aus seiner Person bestand wäre es nur recht und billig, wenn er sie jetzt aus dem Netz nehmen würde. Andererseits taugt diese Seite auch zum Mahnmal, Schaden dürfte sie keinen mehr anrichten, sondern eher Distanz bewirken.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum