Problem (Allgemein)

charles ⌂ @, Mittwoch, 22.05.2013, 15:01 (vor 3048 Tagen)

Die Eva W. behauptet empfindlich für Sendemast-Strahlen zu sein.
Sie meint dass dies der Schuld ist von Alexander Lerchl.
Deswegen versucht sie immer Alexander Lerchl zu provozieren, damit er *Schüldig* bekennt.

Da es bisher keine einzige seriöse Studie zur Elektrosensitivität gibt, und die Mobilfunkgegner auch nicht die Absicht haben so einen zu starten, muss Alexander Lerchl sich basieren auf die herkömmliche Studien, die nichts beweisen, da sie nicht seriös geforscht haben.
Wenn man sich auf *Nichts* basiert, kann auch nur *Nichts* herauskommen.
(Studien wo man Krebs fand haben ausschliesslicch mit Handys zu tun, und dabei mit erhöhten Strahlungsdichten, die in der Praxis wenig vorkommen. Dass Elektrosensitive bei weniger als 1µW/m² oder 0,019V/m schon mit körperliche Reaktionen reagieren können ist bisher noch nie untersucht worden.)

Eva W. liest und liest, und schreibt und schreibt, unerschütterlich.
Also kann man sich die Frage stellen, wieso Eva W. nicht bereit ist ihre eigene Empfindlichkeit für Elektrosmog zu mindern.
Dazu gibt es eine kostenlose Therapie, die zwar alternativ ist, aber in die Praxis bewährt hat zu funktionieren.
Da sie dabei sehr hartnäckig bleibt, darf man erruieren dass ihre Elektrosensitivität nicht so schlimm ist wie sie behauptet.

Eva W. gibt den Anschein lieber politisch engagiert zu sein, und hofft vielleicht in irgendeine Partei aufgenommen zu werden.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Tags:
Elektrochonder, Krankheitsgewinn, Aufmerksamkeit

Kein Problem, nur lästig

KlaKla, Mittwoch, 22.05.2013, 17:05 (vor 3048 Tagen) @ charles

Die Eva W. behauptet empfindlich für Sendemast-Strahlen zu sein. Sie meint dass dies der Schuld ist von Alexander Lerchl. Deswegen versucht sie immer Alexander Lerchl zu provozieren, damit er *Schüldig* bekennt.

Eva's Problem ist bedeutungslos. Sie hat sich über viele Jahre in Widersprüchen verstrickt, daher unglaubwürdig.
Sie lebt ihre Frustration aus.

Da es bisher keine einzige seriöse Studie zur Elektrosensitivität gibt, und die Mobilfunkgegner auch nicht die Absicht haben so einen zu starten, muss Alexander Lerchl sich basieren auf die herkömmliche Studien, die nichts beweisen, da sie nicht seriös geforscht haben.

Das ist ausgemachter Quatsch. Es wurden Studien durchgeführt, m.u. basiert auf die Behauptungen der EHS. Die Ergebnisse gefallen nicht. Unseriös und vermessen ist dein Kommentar. Esoterik und Pseudowissenschaftsanhänger jaulen unaufhörlich. Abgestandener kalter Kaffee schmeckt beschissen.

Eva W. gibt den Anschein lieber politisch engagiert zu sein, und hofft vielleicht in irgendeine Partei aufgenommen zu werden.

Was für ein Quatsch, sie ist mVn lediglich ein nützlicher Idiot.

Verwandte Threads

Das Spiel mit dem trojanischen Pferd
Viele Vereine - gleiche Alarmschürer


[Admin: Beleidigenden Postingtitel editiert, 22.05.13, 21:30 Uhr]

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Egoismus, Selbstdarsteller, Unglaubwürdig, Bedeutungslos

Problem

hans, Mittwoch, 22.05.2013, 20:26 (vor 3048 Tagen) @ charles

Also kann man sich die Frage stellen, wieso Eva W. nicht bereit ist ihre eigene Empfindlichkeit für Elektrosmog zu mindern.

Gegenfrage: Was ist EW's Lebensinhalt?
Sofern Sie auf die gleiche Antwort kommen wie ich sehen Sie selber, dass es Ihr gar nicht ums gesund werden geht.
Nein, Sie darf gar nicht gesund werden. Ansonsten wäre Ihr ab sofort stinkelangweilig. Kein stundenlanges Googeln, kein stundenlanges Rumlesen im WWW, kein durchforschen des IZgMF-Forum und kein stundenlanges Schreiben gegen diejenigen welche ihr ans Leben wollen. Dafür lebt Sie und das darf sich nicht ändern bis ans Ende Ihrer Tage.
Was hätte die arme Frau denn noch für eine Aufgabe? Was für einen Sinn hätte Ihr Leben? Verwandte? Nur wenige da die langsam aber sicher wegsterben. Mann, Kinder, Enkel? Nicht das ich wüsste. Kollegen? Nur noch im EHS-Umfeld.
Kurz: EW's ganzes Leben dreht sich um Ihre "Krankheit". Sie darf nie und nimmer gesund werden.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum