Der blanke Bürger für Hohn (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 04.11.2010, 22:40 (vor 3529 Tagen)

Sie nennen sich Bürger für Hohn und "informieren" die Bürger von Hohn, dass es der blanke Hohn ist. Ich habe in der EMF-Debatte schon viel Desinformation erlebt, bei den "Bürgern für Hohn" kann einem aber schon die Spucke wegbleiben. Nur ein kleines Beispiel mag auf der verlinkte Seite der Text der GdP sein (Gewerkschaft der Polizei):

"Konrad Freiberg, GdP-Bundesvorsitzender: „Nach den der GdP von ihrer englischen Partnerorganisation 'Police Federation of England and Wales' zur Verfügung gestellten Informationen wird zunehmend wahrscheinlicher, dass das in England bereits eingeführte - auf dem TETRA-System basierende - Funk-System gesundheitliche Risiken beinhaltet."

Der Text ist echt, "geklaut" von der Website der GdP. Die "Bürger für Hohn" unterschlagen jedoch eiskalt: Freiberg hat dies vor mehr als acht Jahren gesagt, also zu einer Zeit, als man hierzulande Tetra erst buchstabieren lernen musste. Inzwischen ist der Kenntnisstand ein anderer und Deutschland bekommt das größte Tetra-Netz der Welt. Inzwischen gibt es auch Studien, die der künstlich entfachten Tetra-Hysterie, gar nicht gut tun. Eine Langzeitstudie ist derzeit in Arbeit und auch das BfS bietet seriöse aktuelle Informationen zu Tetra.

Es ließen sich noch viele andere Beispiele auf der gruseligen Website der "Bürger für Hohn" nennen, die falsche, veraltete, falsch verstandene, dramatisierte oder auch nur aus trüben Quellen gefischte "Information" betreffen, dort läuft soviel schief, dass man nicht weiß, wo anfangen, bevor es einem schlecht wird. Den Unterschied zwischen Handteil und Sendemast hat dort sowieso keiner begriffen.

Die Vorsitzende ist eine Diplom-Ingenieurin, auf welchem Gebiet konnte ich nicht feststellen. Aber: Dipl.- Ing. Sylke Wegener wurde von Dr. Arno Heinen im Jahr 2005 zur Expertin für die wissenschaftliche Stimmfrequenzanalyse ausgebildet und befasst sich seit dem mit der Wirkung niederfrequenter Wellen auf den menschlichen Organismus. Aha, ja dann ... Eine eigene geschäftliche Website - wen wundert's noch - hat Frau Wegener auch.

Was macht man jetzt mit so einer schrillen Truppe, deren Sachverstand sich offenkundig jenseits aller Funktechnik befindet und die mit ihrem Müll auf den ohnehin schon hohen Müllberg an Fehlinformation noch ein paar Schäufelchen drauflegen? Wieso darf jeder - ich sag's mal auf bayerisch - "Depp" seine Desinformation ungestraft ins Netz stellen und dann auch noch so tun, als würde er die Interessen der Bürger vertreten?! Das ist nicht mehr mit Meinungsfreiheit zu erklären, da muss etwas anderes im Busch sein.

Des Rätsels Lösung ist einfach. Die "Bürger für Hohn" sind nämlich, auch wenn der Auftritt so aussieht, keine Bürgerinitiative, sondern ...

"Wir, die Bürger für Hohn, sind den anderen Parteien voraus, weil wir als Erste zur Kommunalwahl programmatisches vorlegen können. Wir haben gesellschaftliche Visionen und sind in der Lage, sie schnell und klar zu formulieren und umzusetzen."

Kommunalpolitischer Profilierungsversuch über Tetra also. Nett, endlich mal was Neues. Danke, Frau Dipl.-Ing. Sylke Wegener, für die mMn schonungslos schlecht gemachte Website der "Bürger für Hohn". Mehr Abschreckung für Vernünftige geht nicht.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Profiteur, Meinungsfreiheit, Trick, Gewerkschaft der Polizei, TETRA., Schein BI

Der blanke Bürger für Hohn

Doris @, Donnerstag, 04.11.2010, 23:17 (vor 3529 Tagen) @ H. Lamarr

Es ließen sich noch viele andere Beispiele auf der gruseligen Website der "Bürger für Hohn" nennen, die falsche, veraltete, falsch verstandene, dramatisierte oder auch nur aus trüben Quellen gefischte "Information" betrifft, dort läuft soviel schief, dass man nicht weiß, wo anfangen, bevor es einem schlecht wird.

nicht nur dort. Dieses Gefühl hat man doch bei den meisten dieser Websites.

Den Unterschied zwischen Handteil und Sendemast hat dort sowieso keiner begriffen.

ne, sonst würde sich dieser Herr, der neben Sylke Wegener mit für die Seite verantwortlich ist, sich nicht so ein Handteil an's Hirn halten, wenn er parallel dazu den Bürgern solche Geschichten über TETRA erzählt.

Der blanke Bürger für Hohn

Roger @, Donnerstag, 04.11.2010, 23:57 (vor 3529 Tagen) @ Doris

Es ließen sich noch viele andere Beispiele auf der gruseligen Website der "Bürger für Hohn" nennen, die falsche, veraltete, falsch verstandene, dramatisierte oder auch nur aus trüben Quellen gefischte "Information" betrifft, dort läuft soviel schief, dass man nicht weiß, wo anfangen, bevor es einem schlecht wird.

nicht nur dort. Dieses Gefühl hat man doch bei den meisten dieser Websites.

Den Unterschied zwischen Handteil und Sendemast hat dort sowieso keiner begriffen.

ne, sonst würde sich dieser Herr, der neben Sylke Wegener mit für die Seite verantwortlich ist, sich nicht so ein Handteil an's Hirn halten, wenn er parallel dazu den Bürgern solche Geschichten über TETRA erzählt.

Das mit dem
"Sicherheitskonzept Flugbetrieb inklusive Passagier- und Frachtkontrollen," hat wohl nicht so richtig geklappt

Der blanke Bürger für Hohn

H. Lamarr @, München, Freitag, 05.11.2010, 00:00 (vor 3529 Tagen) @ Doris

ne, sonst würde sich dieser Herr, der neben Sylke Wegener mit für die Seite verantwortlich ist, sich nicht so ein Handteil an's Hirn halten ...

Seufz, nicht schon wieder. Zwei "neue" Akteure. Zwei Websites. Zwei Selbstständige. Ein Ziel: Profit. Meiner Meinung nach. Beide wohnen übrigens ziemlich genau in der Mitte zwischen zwei Mobilfunk-Sendemasten in je etwa 860 Meter Entfernung. Die Stelle, wo der Tetra-Mast hin soll (Tanklager), war für mich in Google Earth nicht auffindbar.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Populismus: das Viagra der Politik

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 24.11.2010, 23:24 (vor 3509 Tagen) @ H. Lamarr

Die Stelle, wo der Tetra-Mast hin soll (Tanklager), war für mich in Google Earth nicht auffindbar.

Aus Hohn kam dazu jetzt per E-Mail Hilfe. Das Tanklager hat die Adresse
Bollbrüg 4, 24806 Hohn
Dieses Tanklager liegt rund 1,3 km von der Bebauungsgrenze von Hohn entfernt ziemlich abgelegen. Wenn überhaupt jemand Grund haben sollte, sich über den Standort aufzuregen, dann die Bewohner des viel näher gelegenen Örtchens Oha.

Wie es in der E-Mail weiter heißt, soll die Partei-Vorsitzende noch vor ca. einem halben Jahr "Expertin für Biomasse" gewesen sein, als es seinerzeit in Hohn darum ging, gegen eine Biogasanlage Front zu machen ...

Also, ich kann das schon nachvollziehen, dass sich Parteigänger gerne als Volkstribun sehen und vorgeben, die Interessen der geknechteten Bürgerschaft zu vertreten, um gewählt zu werden. Es gehört mMn aber auch ein Stück Verantwortung dazu, im Internet zu Reizthemen nicht Hetzparolen und Panikmeldungen aus beliebig trüben Quellen einzusammeln und komprimiert auf der eigenen Homepage übers Wahlvolk auszukippen, nur um die potenzielle Wählerschaft sturmreif zu verunsichern. Mit Politik hat dies dann nicht mehr viel zu tun, mit Populismus schon.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Populismus

"Bürger für Hohn" im Banne der Esoterik?

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 25.11.2010, 23:56 (vor 3508 Tagen) @ H. Lamarr

Folgender Auszug aus einer E-Mail, die aus dem Führungskreis der "Bürger für Hohn" stammen soll (den Verfasser nennen wir wegen Datenschutz nicht), wurde dem IZgMF vom Empfänger der E-Mail mit der Bitte um Kommentar zugespielt. Für den Kommentar fehlt mir momentan die Muße, den Text aber stelle ich anschließend schon mal ein, vielleicht mag ja auch jemand anders etwas zu den mMn esoterisch-pseudowissenschaftlichen Ausführungen sagen. Denn so viel kann ich aus dem Stand jetzt schon kommentieren: Wer von wissenschaftlichen Studien oder Forschungsergebnissen berichtet, ohne auch nur einen Hauch von Quellenangaben zu machen, der hat in aller Regel etwas Unerquickliches zu verbergen. Im aktuellen Fall könnte eine Quellen-Recherche, so sie denn möglich wäre, leicht ergeben, dass es sich bei den "interessanten" Ergebnissen nur um Erkenntnisse der Pseudowissenschaft handelt.

***** Beginn E-Mail-Text *****

Was den TETRA- Funk angeht haben die ersten Bundesländer bereits verkündet, dass sie die Einführung verschieben. Die Gewerkschaft der Polizei warnt auch im Jahr 2010, also aktuell, weiter vor Gefährdungen. Und wenn Sie einmal sehen wollen, was solche ständigen EM-Wellen mit unserem Organismus anstellen, so kann ich es Ihnen gern einmal zeigen. Sie können dazu vorbei kommen. Ich denke, dass Sie noch sehr jung sind und sicher auch einmal Kinder haben wollen.

Denken sie doch bitte einmal über folgendes nach:
EM (elektromagnetische)- Wellen in Frequenzbereichen, die uns natürlicherweise betreffen, wie die Schumann Resonanzfrequenz, Erdrotationsfrequenz, beeinflussen uns in aller Regel positiv, obwohl ihre Intensität sehr, sehr schwach ist. Von Menschenhand geschaffene EM-Wellen sind in ihrer Intensität selbst 15 km vom Mast entfernt immer noch stärker, als die natürlichen EM-Wellen und haben nur dann positive Wirkungen auf uns, wenn sie den natürlichen Schwingungen entsprechen. Dabei können zu hohe Intensitäten durchaus auch zu Problemen führen, wie hohe Sonnenaktivitäten bei einigen Menschen zeigen. Wissenschaftlich nachgewiesen ist z.B. eine Korrelation zwischen Herzinfarkten, Frühgeburten und Depressionen bei gesteigerter Sonnenaktivität.

Wissenschaftlich nachgewiesen ist auch ( bereits seit Mitte der 80-er Jahre, durch weltweite Patente seit 1986 unterlegt), dass der Mensch mit seinen inneren Schwingungen einer äußeren Schwingung folgt, die intensiver einwirkt, als die natürlichen EM-Wellen. Das ist nicht nur beim TETRA-Funk gegeben, aber besonders bei ihm.

Interessant ist folgendes Forschungsergebnis:
Eine EM-Schwingung in der Schwingung der Schumann-Resonanz-Frequenz (150 Mhz), die im Bereich der Alpha- Gehirnwellen des Menschen gepulst wird, fördert unsere Kreativität. Warum nutzt man für einen flächendeckenden Funk nicht so eine Frequenz? Entweder kennen die Verantwortlichen solche wissenschaftlichen Forschungsergebnisse nicht oder sie wollen nicht, dass die Menschen z.B. kreativer werden, oder? Jedenfalls wirken die TETRA-Wellen so, wie geplant, schädigend auf den menschlichen Organismus. Und etwas anderes wird niemand nachweisen können. Deshalb sind auch alle von offizieller Seite bisher bekannt gewordenen Studien nur Kurzzeitstudien. Alles andere wäre allerdings verantwortungslos gegenüber den Probanden!


***** Ende E-Mail-Text *****

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
, Datenschutz, Pseudowissenschaft, Gewerkschaft der Polizei

"Bürger für Hohn" im Banne der Esoterik?

Roger @, Freitag, 26.11.2010, 10:19 (vor 3508 Tagen) @ H. Lamarr

reine Esoterik :wink:

"Bürger für Hohn" im Banne der Esoterik?

Kuddel, Freitag, 26.11.2010, 19:43 (vor 3507 Tagen) @ H. Lamarr

Und wenn Sie einmal sehen wollen, was solche ständigen EM-Wellen mit unserem Organismus anstellen, so kann ich es Ihnen gern einmal zeigen.

Warum so geheimniskrämerisch ?
=> Möglicherweise, weil hier Laien angesprochen sind und Leute vom Fach außen vor gehalten werden sollen ?

Denken sie doch bitte einmal über folgendes nach:
EM (elektromagnetische)- Wellen in Frequenzbereichen, die uns natürlicherweise betreffen, wie die Schumann Resonanzfrequenz, Erdrotationsfrequenz, beeinflussen uns in aller Regel positiv, ...

Wo ist der wissenschaftliche Beleg für diese Behauptung ?

...obwohl ihre Intensität sehr, sehr schwach ist. Von Menschenhand geschaffene EM-Wellen sind in ihrer Intensität selbst 15 km vom Mast entfernt immer noch stärker, als die natürlichen EM-Wellen...

... und haben nur dann positive Wirkungen auf uns, wenn sie den natürlichen Schwingungen entsprechen.

Wo ist der wissenschaftliche Beleg für diese Behauptung ?

Dabei können zu hohe Intensitäten durchaus auch zu Problemen führen, wie hohe Sonnenaktivitäten bei einigen Menschen zeigen.

Wo ist der wissenschaftliche Beleg für diese Behauptung ?

Wissenschaftlich nachgewiesen ist z.B. eine Korrelation zwischen Herzinfarkten, Frühgeburten und Depressionen bei gesteigerter Sonnenaktivität.

Quellenangabe ?

Wissenschaftlich nachgewiesen ist auch ( bereits seit Mitte der 80-er Jahre, durch weltweite Patente seit 1986 unterlegt), dass der Mensch mit seinen inneren Schwingungen einer äußeren Schwingung folgt, die intensiver einwirkt, als die natürlichen EM-Wellen. Das ist nicht nur beim TETRA-Funk gegeben, aber besonders bei ihm.

Zunächst einmal fehlen die Quellenangaben für diesen angeblichen "wissenachaftlichen Nachweis".
Sehr wahrscheinlich ist dieser eher unwissenschaflticher Herkunft, wie es z.B. bei diversen patentierten Bio-Resonanzapparaturen der Fall ist, bei welchem der Vetreiber der Geräte sich selbst den "wissenschaftlichen" Nachweis der Wirksamkeit bescheinigt und sich ggf. sogar selbst "peer reviewed" und alle Kosten für die Veröffentlichung selbst bezahlt, um das Ganze "wissenschaftlich" erscheinen zu lassen.

Patente sind absolut kein wissenschaftlicher Beleg.
Ich selber habe eine zeitlang in einem Patentbewertungskommitee gesessen und kann Ihnen ein Liedchen davon singen. Man kann sich prinzipiell jeden Unsinn patentieren lassen, wenn man bereit ist, die Gebühren zu bezahlen. Vom Patentanwalt wird nicht die Funktion geprüft, sondern nur die "Anordnung" eines (z.B. technischen) Aufbaus dokumentiert und grob prüft, ob dieser "Neuigkeitswert" hat und nicht schon woanders in irgendeiner Form veröffentlicht wurde.

Interessant ist folgendes Forschungsergebnis:
Eine EM-Schwingung in der Schwingung der Schumann-Resonanz-Frequenz (150 Mhz), die im Bereich der Alpha- Gehirnwellen des Menschen gepulst wird, fördert unsere Kreativität.

Bitte Quellenangaben.
Konnten die Ergebnisse unabhängig reproduziert werden ?

Warum nutzt man für einen flächendeckenden Funk nicht so eine Frequenz?

Vermutlich weil die "Erkenntnisse" ein nicht reproduzierbares "Geheimwissen" und damit als unwissenschaftlich anzusehen sind.

Entweder kennen die Verantwortlichen solche wissenschaftlichen Forschungsergebnisse nicht...

Sehr wahrscheinlich ist es wirklich so, da es keine solchen
"Ergebnisse" gibt, die wissenschaftlichen Kriterien genügen (=Reproduzierbarkeit)

...oder sie wollen nicht, dass die Menschen z.B. kreativer werden, oder?

Bekannter rhetorischer Trick: statt selbst Beweise zu liefern wird gefordert, daß von anderen das Gegenteil bewiesen wird.

Jedenfalls wirken die TETRA-Wellen so, wie geplant, schädigend auf den menschlichen Organismus.

Behauptung Nr 0815
Wo ist der wissenschaftliche Beleg für diese Behauptung ?

Und etwas anderes wird niemand nachweisen können.

Sehr richtig. Es ist unter Wissenschaftlern allgemein bekannt, daß ein Unschädlichkeitsbweis niemand auf Erden erbringen kann, da er im wahrsten Sinne unendlich viel Zeit und Aufwand erfordern würde.
Daher beschränkt man sich darauf, einen angenommenen schädigenden Effekt (Hypothese) nachzuweisen, was offenbar bisher nicht gelungen ist.

Deshalb sind auch alle von offizieller Seite bisher bekannt gewordenen Studien nur Kurzzeitstudien.

Siehe oben.

Alles andere wäre allerdings verantwortungslos gegenüber den Probanden!

Der Autor deutet hier an, daß er über "Geheimwissen" verfügt.
=> Alles Indizien für Parawissenschaftlichen Hintergrund...

Sehr geehrter unbekannter Autor:
Bitte lassen Sie uns an ihren Beweisen für all die Behauptungen teilhaben.
Aber bitte nur, sofern diese tatsächlich anerkannten wissenschaftlichen Kriterien genügen.
Ansonsten müssen Sie es hinnehmen, daß man Sie als Esoterik-Dampfplauderer bezeichnet.

Kuddel

Tags:
Manipulation, Parawissenschaft, Trick

Patente

Robert, Samstag, 27.11.2010, 18:51 (vor 3506 Tagen) @ Kuddel

Patente sind absolut kein wissenschaftlicher Beleg.
Ich selber habe eine zeitlang in einem Patentbewertungskommitee gesessen und kann Ihnen ein Liedchen davon singen. Man kann sich prinzipiell jeden Unsinn patentieren lassen, wenn man bereit ist, die Gebühren zu bezahlen. Vom Patentanwalt wird nicht die Funktion geprüft, sondern nur die "Anordnung" eines (z.B. technischen) Aufbaus dokumentiert und grob prüft, ob dieser "Neuigkeitswert" hat und nicht schon woanders in irgendeiner Form veröffentlicht wurde.

Erst mal danke für Ihre Auseinandersetzung mit dem Text oben. Stimme Ihnen völlig zu.

Wichtig finde ich weiter Ihre Aussage zu den Patenten.
Nochmal: Auch ein erteiltes Patent heisst noch lange nicht, dass zB ein Gerät funktionieren muss. Leider glauben viele Leute, ein Patent sei sowas wie ein TÜV-Zertifikat, bei dem die Funktionsfähigkeit wasserdicht geprüft wurde. Dem ist nicht so. Wenn irgendwo was von "Patent" draufsteht, hilft es dem Verbraucher erst mal gar nichts.

Man kann sich zB sowas patentieren lassen:

Vorrichtung zur Stimulation der Mikrowellenerzeugung in Organismen


In der Beschreibung:
"Beim Informationsaustausch innerhalb des Genoms und des Proteoms wie auch zwischen Genom und Proteom spielen Mikrowellen eine wichtige Rolle. Innerhalb der betreffenden Molekülstrukturen des Organismus’ ausgesandte, aus mehreren Sinuswellen-Komponenten zusammengesetzte elektromagnetische Wellen lösen sich innerhalb eines Zellgewebes nicht durch Dispersion auf. Vielmehr kommt es im Rahmen der für Organismen typischen Nichtlinearitäten zur Wellenkopplung und zu kohärenten Wellen unter entsprechend konformen Veränderungen der Molekülstrukturen. Mit letzteren Änderungen gehen Variationen der für die Vitalfunktionen der Zellen maßgebenden Reaktionsfähigkeit der Molekülstrukturen einher.
Der vorliegenden Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine einfache Vorrichtung zu schaffen, die es ermöglicht, die Mikrowellenerzeugung in Zellinhalts- und Membranstrukturen von Organismen und damit deren Vitalfunktionen anzuregen"

Mikrowellenerzeugung im Körper? Etwa auch noch kohärent??
Hört sich gefährlich an.

Nochmal zum langsam durchlesen:
"Der vorliegenden Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine einfache (schluck!) Vorrichtung zu schaffen, die es ermöglicht, die Mikrowellenerzeugung in Zellinhalts- und Membranstrukturen von Organismen und damit deren Vitalfunktionen anzuregen".

Das hört sich für mich an wie so ein Resonanz-Pille-Palle-Unfug.
Und trotzdem scheint man sowas für patentwürdig zu halten.

Guckst du hier

Oder was ganz anderes, besonders nett:

Verfahren zum Empfang von Neutrinos

Leider braucht man ein paar Vorkenntnisse um zu verstehen, was daran lustig ist.
Scheint aber gottlob nicht über die Offenlegung hinausgekommen zu sein.

Also: wenn irgendwo "Patent" draufsteht, kann es sich trotzdem um esoterischen Unfug handeln.

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Tags:
Neutrinos

"Bürger für Hohn" - kann denn Esoterik Sünde sein?

H. Lamarr @, München, Freitag, 26.11.2010, 21:41 (vor 3507 Tagen) @ H. Lamarr

Den Ausführungen von "Kuddel" und "Roger" ist nicht mehr viel hinzuzufügen ...

Generell möchte ich der Wählergemeinschaft ins Stammbuch schreiben: Was die "Bürger für Hohn" auf ihrer Website an Stories und Geschichten gegen Tetra ins Feld führen (vieles davon aus UK) bezieht sich samt und sonders auf die Endgeräte der Polizisten (Handys). Damit gegen Tetra-Sendemasten zu argumentieren ist nur eins: falsch. Verstehen Sie? Es ist falsch, unabhängig vom Wahrheitsgehalt Ihrer Stories und Geschichten, weil Polizisten bei Tetra-Endgeräten bis zu 10 W/kg Teilkörper-SAR (Huuuch, was das denn?) aushalten müssen, jeder brave Bürger - egal ob in Hohn oder woanders - dagegen nur allerhöchstens am ganzen Körper 0,08 W/kg von einem Tetra-Sendemasten abbekommt, im Alltag um Größenordnungen weniger. Eine Tetra-Funke belastet einen Polizisten also bis zu 125-mal stärker als ein Tetra-Sendemast einen Anwohner, und selbst das nur, wenn der unmittelbar vor den Antennen im Hauptstrahl steht (am Rand des Sicherheitsabstands)!

Also, was zum Teufel beklagt ihr da eigentlich so hingebungsvoll, ihr wisst doch nicht, wovon ihr da redet!? Ihr warnt vor Felsbrocken, wo nur Sand rieselt.

... Erdrotationsfrequenz ...

Wollen Sie uns jetzt auch noch den natürlichen Tag-Nacht-Wechsel madig machen? Mit T = 86'400 s und f = 1/T ergeben sich 0,00001157407 Hz, was ist an denen denn so brisant? Stopp, Ich weiß es! Würde man den Wert um den bescheidenen Faktor 30 erhöhen auf 0,00034722 Hz, hätten alle Frauen ein großes Problem mit der Periode und alle Männer wären steinreich, weil täglich ein Monatsgehalt käme.

Von Menschenhand geschaffene EM-Wellen sind in ihrer Intensität selbst 15 km vom Mast entfernt immer noch stärker, als die natürlichen EM-Wellen ...

Diese Aussage ist dilettantisch, die Feldintensität in 15 km Abstand hängt von der Sendeleistung ab, ich kann Ihnen gerne einmal demonstrieren, dass Sie in 15 km von mir erzeugte "EM-Wellen" nicht mehr messen können, so schwach sind diese dort.

... und haben nur dann positive Wirkungen auf uns, wenn sie den natürlichen Schwingungen entsprechen.

Wenn ich an die mit den Wellen rauf und runter gehenden Köpfe von Schwimmern im Meer denke, dann ist die positive Wirkung der natürlichen Schwingung extrem stark, eigentlich sogar überlebenswichtig ;-).

Eine EM-Schwingung in der Schwingung der Schumann-Resonanz-Frequenz (150 Mhz) ...

Ach, schauen Sie doch bitte nochmal bei Wikipedia nach, was dort über die extrem niederfrequenten Schumann-Resonanzen zu lesen ist, passt nun so ganz & gar nicht zu Ihren 150 MHz. Sollten Sie allerdings einen quantenparametrischen Dispersionseffekt im Hyperraum im Sinn haben, dann muss ich passen, davon verstehe ich nichts.

***** Ende E-Mail-Text *****

Ich frage mich jetzt ernsthaft, ob es möglich ist, dass jemand mit einer derartigen Affinität zu esoterischem und pseudowissenschaftlichem Gebrabbel - die Voraussetzung dazu muss eine den Verstand übertrumpfende Leichtgläubigkeit gepaart mit unterentwickelter Selbstkritik sein - ob also so jemand trotzdem auf kommunalpolitischer Ebene verantwortungsvoll politische Entscheidungsprozesse mitgestalten kann. Aus dem Bauch heraus meine ich, dass dies nicht funktionieren kann, weil die Person, der Leichtgläubigkeit wegen, von Interessengruppen wie eine Billardkugel hin- und her gerollt wird. Gibt es Beispiele für anerkannt verantwortungsvoll handelnden Menschen, die sich als Esoterikfans geoutet haben?

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Esoterik, TETRA, Hauptstrahl, Pseudowissenschaft, Geheimlehren

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum