Quellen für Argumente (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 31.10.2006, 14:42 (vor 5933 Tagen) @ caro

"Um eine eventuelle Gefahr durch Mobilfunk zu belegen, bedarf es weiterer Studien. Bisher ist noch nicht wissenschaftlich bewiesen, dass Mobilfunk schädlich ist." - Diese Sätze werden in der Presse gebetsmühlenartig wiederholt, entbehren jedoch jeglicher Grundlage.

Nein, das stimmt so nicht, caro. Der Beweis im wissenschaftlichen Sinne ist tatsächlich noch nicht erbracht worden. Dies ist keine Frage der Meinung, sondern der Definition von Beweis. Auch die anerkannt kritischen Institute wie Ecolog, Öko, Nova reden nicht von Beweisen, sondern von mehr oder weniger starken Hinweisen.

Eine Untersuchung des Wissenschaftlers Henry C. Lai von der University of Washington kam zu folgendem Ergebnis: "Die Mehrzahl der wissenschaftlichen Studien fand Effekte durch Mobilfunkstrahlung."

Ja, das habe ich auch gelesen. Das Problem dürfte sein, dass Henry Lai kein neutraler Wissenschaftler ist, sondern ganz klar den Kritikern zugeordnet werden kann. Damit stellt sich die Frage, wie genau die Einordnung der Studien vorgenommen wurde und ob das Gegenteil von Lai, z. B. Silny, bei seiner Einordnung derselben Studien zum gleichen Ergebnis kommt. Nicht dass ich Lai hier mies machen möchte, aber einen gewissen Argwohn gegen spektakuläre Meldungen - egal von welcher Seite - kriege ich seit geraumer Zeit nicht mehr los. Ich denke wir müssen auch unseren eigenen Leuten gegnüber ein gesundes Misstrauen entgegenbringen, um nicht vor Karren gespannt zu werden.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Lai, Karren


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum