Blutuntersuchungen in Rimbach - Ergebnisse (Allgemein)

dlsasv @, Freitag, 30.06.2006, 21:19 (vor 5996 Tagen) @ Franz
bearbeitet von KlaKla, Samstag, 01.07.2006, 17:35

S100 Wert bedenklich

Bedenklich, so Karin Bak, sei der stark erhöhte S100-Wert. Dies bedeute, die Blut-Hirn-Schranke ist durchlässiger geworden. (Kötzinger Umschau)

"Extrem gefallen sei bei allen der Wert des Schlafhormons Melatonin (Schlafstörungen)."

Beim 5. Mobilfunksymposium des BUND hat ein Herr Meyer, Mitarbeiter beim beteiligten Labor, schon vorläufige Ergebnisse vorgestellt:
Die Rimbachstudie: Labormedizinische und immunbiologische Ansätze zum Nachweis biologischer Wirkungen von EMS

Demnach sei der S100-Wert schon vorher ungewöhnlich hoch gewesen. Und der Melatonin-Wert habe keinen deutlichen Unterschied im Verlauf gezeigt. Ein Unterschied könnte sich aber beim Parameter "PEA" zeigen. Es dürfte sich also schon ein Einfluss abzeichnen. Wenn man wissen will, wie der genau aussieht, sollte man vielleicht besser auf die vollständige Auswertung warten (oder nochmal nachfragen).

[Admin: Link zum PDF des BUND am 19.03.2011 korrigiert]

Tags:
Mobilfunksymposium, Rimbach


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum