EBI "Stop Finning" reichte bei EU 1'119'996 Unterschriften ein (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 14.01.2023, 15:48 (vor 527 Tagen) @ H. Lamarr

Hi, zur Abwexlung mal ein Blick über den Tellerrand. Mache ich ausnahmsweise, da Haifische sich nicht selbst dagegen wehren können, dass sie gefangen, die Flossen abgeschnitten und sie dann zum Sterben zurück ins Meer gekippt werden. Die Gesamtzahl der so getöteten Haie wird laut Wikipedia auf 38 Millionen pro Jahr geschätzt. Und das nur, damit im Fernen Osten die Nachfrage nach Haifischflossensuppe gestillt werden kann.

Post von den Organisatoren der EBI:

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer der EU-Bürgerinitiative "Stop Finning - Stop the Trade".

Grüße aus Brüssel - am Mittwoch, den 11. Januar haben wir 1.119.996 Unterstützungserklärungen für ein Haifischflossenverbot an die EU-Kommission übergeben! Nochmals vielen Dank für Ihren Beitrag und Ihre Unterstützung dieser Initiative in den letzten 2,5 Jahren!

An diesem besonderen Tag versammelten sich mehr als 50 Menschen aus über 10 europäischen Ländern auf dem Place de Luxembourg in Brüssel vor dem EU-Parlament. Wir stehen für mehr als 1,1 Millionen Menschen, 100 Naturschutzorganisationen, zahllose Unternehmen und Prominente und nicht zuletzt für Teams aus mehr als 15 EU-Ländern und eine Vielzahl von Menschen, die glauben, dass ein Ende des Handels mit Haifischflossen der Weg ist, um die größte Bedrohung für die Haie in den Weltmeeren zu beenden.

Mit der heutigen Einreichung unserer Europäischen Bürgerinitiative ist der offizielle politische Prozess eingeleitet worden:

Innerhalb eines Monats werden wir uns mit Vertretern der Kommission treffen, um die in unserer Initiative aufgeworfenen Fragen im Detail zu erläutern.

Innerhalb von 3 Monaten werden wir die Möglichkeit haben, unsere Initiative bei einer öffentlichen Anhörung im Europäischen Parlament vorzustellen.

Innerhalb von 6 Monaten wird die Kommission darlegen, welche Maßnahmen sie als Reaktion auf unsere Initiative vorschlagen wird (falls es welche gibt), und ihre Gründe für das Ergreifen (oder Nicht-Ergreifen) von Maßnahmen nennen. [...]

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Brüssel, Unterschriftensammlung, EBI, Haifischflossen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum