Michaele Kundermann: von der Kräuterfrau zur 5G-Expertin (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 07.03.2021, 12:42 (vor 566 Tagen) @ KlaKla

Man hüllt sich in Schweigen, wer da eigentlich referiert. Gutbier, Schmidt, Blüher, Buchner, Bergmann, Waldmann-Selsam, Dohmen oder Weiner?

Keiner von denen.

Die BI aus dem Taunus lässt sich vom BVMDE füttern (Bundesverband verstörter Mobilfunkgegner Deutschlands) und hat daher über diesen Umweg andere Verbindungen als die üblichen Verdächtigen. Das von der BI angebotene Webinar wird folglich auch vom BVMDE beworben. Das macht die Sache freilich nicht besser. Immerhin: Die Zielgruppe "verstörte Mobilfunkgegner" ist für die Referentin des Webinars ein Volltreffer, wie wir gleich sehen werden.

Wer referiert lässt sich anhand der Anmeldeadresse thriving@t-online.de recherchieren. Wie zu erwarten führt diese Adresse ins Unterholz von Kleinstunternehmern, die sich ihren Lebensunterhalt mühsam durch ein diversifiziertes Dienstleistungsangebot erarbeiten müssen. Im konkreten Fall ist es Frau Michaele Kundermann, von der das www weiß, dass sie anno 2010 noch harmlose Kräuterwanderungen mit anschließendem Kräutermahl für 190 Euro angeboten hat. Rabatt bekam, wer für sie Mundpropaganda betrieb. Später verfiel sie der esoterischen Heilmethode der Kinesiologie und heute ist sie ein Hansdampf in allen Gassen, der sich als Keynote-Speakerin, Coach, Therapeutin, Trainerin, Mediatorin, Moderatorin und Autorin sieht. Von 5G sind Kundermanns Expertisen Lichtjahre entfernt, doch glücklicherweise gibt es das Internet, mit dem sich solche Defizite ratzfaz beheben lassen, wenn man sich nur auf den einschlägigen Websites tummelt und die Selbstsicherheit hat, das frisch zusammengegoogelte "Wissen" unverzüglich anderen aufzutischen, die von der komplexen Sache noch weniger verstehen als die Referentin. Verbindungen zwischen Kundermann und BI/BVMDE konnte ich auf die Schnelle nicht finden, der liebe Gott wird sie aber wohl nicht zusammengeführt haben. Mutmaßlich ist Vitamin "B" im Spiel.

Da die Teilnahme an Kundermanns Webinar unentgeltlich ist, hat ihr autodidaktisches Engagement aus meiner Sicht werbliche Motive. Sie will sich mit ihrem breiten Dienstleistungsangebot als souveräne Beraterin für schwierige Lebensfragen empfehlen, dann freilich gegen Honorar, versteht sich.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Geschäftsmodell, Psychologie, Heilpraktiker, Autodidakt, Webinar, Kundermann, Kinesiolog, Sachkompetenz


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum