"5G Total Fatal" bekommt Zuwachs (Allgemein)

KlaKla, Samstag, 31.10.2020, 12:38 (vor 81 Tagen) @ Gast
bearbeitet von KlaKla, Samstag, 31.10.2020, 13:07

Passauer neue Presse

Auszug: Wir wollen keine Versuchskaninchen sein." Mit diesen Worten machen Monika Wagner und ihre derzeit 14 Mitstreiter mobil gegen die bereits vom Gemeinderat abgesegnete Errichtung eines weiteren Mobilfunkmastens in Altenmarkt. "Wir haben ein gut funktionierendes Netz im Ort", findet die Altenmarkterin. Deshalb bestehe keine Notwendigkeit für die zusätzliche Sendestation – noch dazu mitten im Ort. "Schule, Pfarrheim und viele Wohnhäuser in unmittelbarer Nähe wären von einer erhöhten Strahlung betroffen", sagt Wagner zum Standort der geplanten Antenne der Deutschen Telekom auf dem Feuerwehrhaus. Die neu gegründete Bürgergemeinschaft Altenmarkt, die sich als Teil der Bürgerinitiative "5G Total fatal Chiemgau" versteht, will den Gemeinderat mit einem Bürgerantrag dazu bewegen, den Masten zu verhindern.

Veranstaltung in Altenmarkt im Okt. 2020.

Nach der Begrüßung durch Monika Wagner begann die Veranstaltung mit einem Video von Jugendlichen zu den Gefahren von 5G. Im anschließenden Kurzfilm beschrieb der inzwischen an Elektrosmog erkrankte Funktechniker Ulrich Weiner die neue Mobilfunktechnik 5G und ihre Auswirkungen auf Mensch, Tier und Umwelt.

Die Gemeinde hat ca. 4.300 Einwohner davon unterstützen 212 das Anliegen von Frau Wagner.

Kommentar:
In Altenmarkt scheint man immer noch hinterm Mond zu leben. Der Netzausbau ist dringend notwendig, damit die Einfalt von aufgebrachten Landfrauen als das erkannt wird was es ist, Unsinn.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Weiner, YouTube, AZK, Unterschriftensammlung, 5G-Tea-Party, Stopfgänse, Kla.TV, Altenmarkt, Bürgerantrag, PNP


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum