Bürgerinitiative Eisenach schwafelt gegen 5G (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 29.09.2020, 14:44 (vor 1354 Tagen) @ KlaKla

Wir sprachen dazu mit Mario Hirt von der Bürgerinitiative »Für ein 5G - freies Eisenach«.

Der Herr M. Hirt gibt schön wieder, was der private Lobbyverein Diagnose:Funk für Laien bereithält. Copy-Paste geht schon mal.

Ach du meine Güte! Wieder ein Beleg für den Sinnspruch: Minus x Minus = Plus, aber zwei Idioten ergeben noch lange kein Genie.

Ab Minute 5:00 fragt die Interviewerin z.B. was davon zu halten sei, dass Apple im vergangenen Jahr angekündigt habe, auf die Produktion von 5G-tauglichen Geräten zu verzichten. Ob Apple mehr wisse als andere? Außer hilflosem Geschwurbel hat Herr Hirt dazu nichts zu sagen. Doch wo hat die Interviewerin diesen Blödsinn nur aufgeschnappt? 2019 gab es so gut wie kein 5G, mit dem iPhone 11 ein 5G-Handy auf den Markt zu bringen, war für Apple daher keine zwingende Notwendigkeit. Weitere mögliche Gründe nennt futurezone.at. Bevor man dämliche Gerüchte weiter tratscht, hätte man auch mal recherchieren können, z.B. auf t-online ist seit ein paar Tagen nachzulesen, dass das neue iPhone 12, das angeblich im Oktober vorgestellt werden wird, 5G kann :no:.

Schlechter Journalismus kann Leute in die Arme besser gemachter Medien treiben, die jedoch systematisch alternative Fakten verbreiten :angry:.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Werbung, Desinformation, Alternativmedien, Eisenach, Hirt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum