Bürgermeister im 5G-Dilemma (Allgemein)

Gast, Samstag, 01.08.2020, 07:15 (vor 11 Tagen) @ Gast

von Walter Leiss , 31. Juli 2020

Seit Jahrzehnten gibt es den Mobilfunk. Und seit Jahrzehnten gibt es den Streit über die Notwendigkeit von Mobilfunk und die damit verbundenen gesundheitlichen Auswirkungen. Die Mobilfunktechnologie hat nicht nur unser Kommunikationsverhalten, sondern auch die gesamte Industrie und Produktionsverfahren, unsere Arbeitswelt, den Bildungsbereich und unseren privaten Umgang total verändert. Diese Veränderungen sind noch nicht zu Ende – wir stehen vor einer digitalen Revolution oder sind schon mittendrin. ...

Sich an die Bürgermeister zu wenden, ist sinnlos

Die 5G-Technologie kommt weltweit zum Einsatz. Es gibt auch weltweite Standards und Empfehlungen. Auch die EU-Kommission hat generelle Kriterien für den Betrieb erlassen, genauso wie in Österreich Normen und Richtlinien bestehen. Sollten es dagegen Bedenken geben, so sollten sich die Initiativen an diese Stellen wenden, aber nicht an die Bürgermeister/innen, die diesen Konflikt nicht lösen können. Auch die zuständigen Ministerien wären gefordert, nicht nur die Digitalisierung als wichtiges Projekt der Regierung voranzutreiben, sondern auch klar zu kommunizieren, ob Risiken mit dieser Technologie verbunden sind oder nicht.

Quelle: Kommunal - Magazin

Tags:
Bürgermeister, 5G


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum