Original von Bitkom und Fälschung von Diagnose-Funk (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 07.05.2020, 00:55 (vor 402 Tagen) @ Gast

► Unter der Regie der Bundesregierung sollte eine breite Kommunikationskampagne gestartet werden, um die Menschen in allen Regionen zu erreichen und um unseriösen Quellen mit faktenbasierten Informationen entgegenzutreten. Der Bitkom begrüßt, dass die Bundesregierung dazu bereits eine Initiative angestoßen hat.

Oben in rot das Original. Unten in grün die Fälschung von Diagnose-Funk:

Bitkom fordert Bundesregierung auf, Bürgerinitiativen zu widerlegen und zu bändigen.

Die Interpretation von Diagnose-Funk ist unfreiwillig verräterisch. Denn der Anti-Mobilfunk-Verein erkennt nicht etwa in sich selbst eine unseriöse Quelle, was beifälliges Nicken ausgelöst hätte, sondern er sieht Bürgerinitiativen gegen Mobilfunk als unseriöse Quellen. Gut zu wissen! Wieder ein schön knackiges Beispiel, wie ungeniert der Verein Tatsachen verdreht, um Unruhe zu stiften.

Überschrift von Diagnose-Funk zur Bitkom-Umfrage Beleg 202005071
[image]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Fälschung, Diagnose:Funk, Spaltung, Fake-News, Bitkom


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum