Mobilfunkgegner setzen Schweizer Bundespräsidentin unter Druck (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 21.01.2020, 02:24 (vor 607 Tagen)

Das hat es so noch nicht gegeben: Mit einem 14 Seiten langen Brief (autorisierte deutsche Übersetzung) setzt der schwedische Krebsforscher und überzeugte Mobilfunkgegner Lennart Hardell die Schweizer Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga unter Druck. Hintergrund ist der Bericht "Mobilfunk und Strahlung", den das Schweizer Bundesamt für Umwelt (Bafu) im Auftrag des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) mit einer Arbeitsgruppe erarbeitet und am 18. November 2019 dem UVEK zur Entscheidung vorgelegt hat. Sommaruga ist Vorsteherin dieses Departements, sie hat jetzt darüber zu entscheiden, welcher der in dem Bericht vorgelegten Vorschläge für eine erfolgreiche Einführung von 5G unter Bewahrung des Vorsorgeprinzips zum Schutz der Schweizer Bevölkerung realisiert wird. Organisierte Mobilfunkgegner in der Schweiz kritisieren den Bericht mit einem Gemisch aus Unterstellungen, Verdächtigungen und fachlich unqualifizierten technischen Bedenken.

Hardell versucht jetzt der dilettantischen Kritik mit seiner Autorität mehr Gewicht zu geben, indem er Berenis angreift (Beratende Expertengruppe NIS des Bafu) sowie die Untergruppe 3, die an der Ausarbeitung des Berichts beteiligt war. Hardells Kernvorwurf gegenüber beiden sind Interessenkonflikte. So ist es keine Überraschung, dass er sich einmal mehr gegen ICNIRP wendet, ebenso gegen Martin Röösli, der Berenis leitet.

Wie in der Anti-Mobilfunk-Szene üblich, holte der Schwede sich die Unterstützung von Gesinnungsfreunden. Diesmal sind es 22 Personen, von denen die meisten hier im Forum gut bekannt sind, beispielsweise der unvermeidliche Franz Adlkofer, Dominique Belpomme, Igor Belyaev, Horst Eger und Magda Havas. Bei einigen der Unterstützer stellt sich allerdings die Frage, ob diese überhaupt imstande wären, die geografische Lage der Schweiz in Zentraleuropa richtig zu verorten, geschweige denn, ob sie über das komplizierte Verhältnis der Eidgenossenschaft gegenüber Funkwellen auch nur annähernd Bescheid wissen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Oberfeld, Sage, Druck, Schweiz, Hardell, Eger, Adlkofer, Havas, Röösli, Deutungshoheit, Belyaev, BERENIS, Belpomme, Carpenter, Yakymenko, ICNIRP-Kritiker, Nyberg, Ahonen, Hedendahl, Sommaruga


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum