Wilfried Kühling vorzeitig ausgeschieden (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 10.01.2020, 00:03 (vor 319 Tagen) @ H. Lamarr

Der wissenschaftliche Beirat des BUND hat gegenwärtig zwei kommissarische Vorsitzende, dies sehe ich als Indiz dafür, dass Kühling den Vorsitz außerplanmäßig abgegeben hat.

Auf der Bundesdelegiertenversammlung des BUND im November 2017 wurde Prof. Dr. Wilfried Kühling noch als 1. Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats für drei weitere Jahre bis 2020 in seinem Amt bestätigt. Wenn er im November 2019 vorzeitig aus dieser Position ausschied und die beiden stellvertretenden Vorsitzenden des Beirats dessen Geschäfte jetzt weiterführen, dann muss da irgendetwas passiert sein. Der langjährige BUND-Vorsitzende Hubert Weiger (72) trat auf der Bundesdelegiertenversammlung 2019 nicht mehr zur Wiederwahl an, sein Nachfolger ist Olaf Bandt.

Jörn Gutbier, ein Zögling Kühlings, ist seit November 2019 zweiter stellvertretender Sprecher des BUND-Arbeitskreises (AK) Immissionsschutz - auch wenn er auf der Webseite des AK heute (noch) fehlt. Sprecher des AK ist Andreas Ehrle, erster Stellvertreter ist Frank Weissenberg. Im Gegensatz zum ersten stellvertretenden Sprecher eines AK muss der zweite stellvertretenden Sprecher auf der Bundesdelegiertenversammlung weder gewählt noch bestätigt werden.

Die Sprecher der Arbeitskreise bilden den wissenschaftlichen Beirat des BUND. Ist ein Sprecher verhindert, an einer Sitzung des Beirats teilzunehmen, kann der erste stellvertretende Sprecher mit Stimmrecht teilnehmen. Zweite stellvertretende Sprecher sind keine Angehörigen des wissenschaftlichen Beirats.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum