Adlkofer über unabhängige Forscher: anonymer Haufen Unbekannter (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 15.12.2019, 22:28 (vor 1650 Tagen) @ H. Lamarr

Franz Adlkofer hatte nicht seinen besten Tag, als er bei RT Deutsch stockend durch sein Interview strauchelte. Sein Bemühen, Mobilfunkindustrie und Politik als unheilige Allianz zum Nachteil der Bevölkerung zu stigmatisieren, ist offenkundig. Unerwartet haut der Ex-Tabaklobbyist dann aber auch die sogenannten "unabhängigen Wissenschaftler" in die Pfanne und nennt sie einen anonymen Haufen Unbekannter. Die dazugehörige Passage beginnt bei Minute 13:49. Hier das Transkript der Passage, es zeigt wie Adlkofer sich in seinen fürchterlichen Schachtelsätzen hoffnungslos verhedderte:

Die Zusammenarbeit zwischen der Mobilfunkindustrie und der Politik ist eine sehr enge, nicht. Das zeigt sich darin, dass alle Organisationen, die heute zuständig sind für die Erstellung der Grenzwerte, so stark von den Wissenschaftlern, die mit der Mobilfunkindustrie zusammenarbeiten, durchsetzt sind, dass diese Organisation das publizieren, was für Politik und Industrie wünschenswert ist. Und die Frage stellt sich, warum sollte die WHO, bei der WHO weiß man bereits, dass sie es nicht tut, warum sollte die UN hier eingreifen, wenn hier Wissenschaftler, die in Beratungsorganen der Industrie, der Politik sitzen, behauptet wird, vergesst die Schädlichkeit der Mobilfunkstrahlung, die gibt es nicht. Und wenn eine andere Gruppe, ein anonymer Haufen von unbekannten Wissenschaftlern, behauptet, das sei nicht wahr, das, was hier behauptet wird von der Politik, die Strahlung sei aufgrund der Befunde, die die unabhängige Wissenschaft erhalten habe, durchaus gesundheitsschädlich, warum sollten diese Weltorganisation diesen unabhängigen Wissenschaftlern Vertrauen schenken und das, was ihnen von den organisierten Einrichtungen, den Beratungsgremien der Politik gesagt wird, ignorieren?

Die Interviewerin ließ Adlkofers harte Konzentrationsprobe stoisch über sich ergehen. Sie griff nicht ein und fragte nicht nach, sondern las vom Blatt die nächste der vereinbarten Fragen ab.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Adlkofer, Mitstreiter, RTDeutsch, Spiritus Rector


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum