W-Lan-Phobie: Initiative Korb wickelt Blödelpresse in Alu ein (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 21.08.2018, 22:50 (vor 395 Tagen)

Für Tageszeitungen, die jeden Blödsinn bringen, vergebe ich jetzt einmal nicht die dämliche AfD-Liebkosung "Lügenpresse", sondern das plakative Prädikat "Blödelpresse". Auch ansonsten seriöse Blätter können manchmal Blödelpresse sein – wer ist schon pausenlos perfekt.

Zur Blödelpresse zähle ich Medien, die einer sogenannten "Initiative Korb – Bürger für eine strahlungsärmere Zukunft" Platz geben, Stuss über angebliche Risiken öffentlicher W-Lan-Hotspots zu verbreiten und damit die schlichteren Gemüter in der Bevölkerung des Schwabenlandes zu verunsichern. Wer mag, kann den Stuss in der Blödelpresse nachlesen, als da als deren Vertreter wären:

Die Zeitungen des Zeitungsverlages Waiblingen ZVW
Stuttgarter Zeitung

Ruth Messer (früher Ruth Schwegler-Messer), Chefin der Initiative in Korb, hat irgendetwas mit Kunst zu tun und sitzt – auch das noch – im Vorstand des Anti-Mobilfunk-Vereins Diagnose-Funk. Damit ist eigentlich schon alles klar und ich könnte unter dieses Posting den Schlussstrich ziehen. Dass ich es nicht tue liegt an der Initiative Korb, die vorgibt, ein eingetragener Verein zu sein, von dem ich im bundesweiten Vereinsregister aber keine Spur finden konnte. Auch bei gelöschten ehemaligen Vereinen glänzt die Initiative durch Abwesenheit. Möglicherweise betrachtete Frau Messer ihren "Verein" als eine Kunstperformance, also als eine situationsbezogene, handlungsbetonte und vergängliche Darbietung ohne Rechtsanspruch ...

Ursprünglich nannte sich die angeblich 2005 gegründete Initiative ...

Initiative Korb - Bürger gegen wohnortnahe Mobilfunksendeanlagen e.V.

Sogar eine Website hatte sie: http://initiative-korb.de

Doch das war einmal und galt bis ungefähr 2017. Dann wurde der Webauftritt aus dem Netz genommen. Heute ist der Link nicht tot, sondern wird, warum auch immer, umgeleitet auf die econnect consulting GmbH mit Sitz in Korb.

Im Jahr 2014 war Ruth Messer mit ihrer Initiative schon einmal am Thema öffentliches Gratis-W-Lan dran, damals wurde die Blödelpresse von Diagnose-Funk ersetzt, die eine (im wahrsten Sinne des Wortes zeitlose) "Stellungnahme" der Initiative hostet, deren Name seinerzeit lautete ...

Initiative Korb - Bürger für eine strahlungsärmere Zukunft e.V.

Frau Messer war offenbar von einem Anhänger der "Think-positive"-Bewegung inspiriert worden, besser für etwas zu sein, als gegen etwas. Auf ihrer Website hatte sie allerdings vergessen, den Namen anzugleichen. Die Namensvariante von 2014 gilt noch heute, doch auch von ihr fehlt im Vereinsregister jede Spur. Messers zeitlose Stellungnahme legt jedoch unbeabsichtigt eine andere Spur, denn sie nennt am Fuß des Papiers eine Frau Strebel, die augenscheinlich Mitglied der Initiative Korb ist oder war. Diese Spur wiederum führt jetzt zurück zu dem eingangs noch unerklärlichen Link auf die Firma econnect consulting GmbH, denn deren Geschäftsführer ist ein Herr Strebel. Last, but not least hieß es im Impressum der verschwundenen Website auch noch:

Für die Realisierung dieser Seiten bedankt sich die Initiative Korb bei
OVS-Druck Strebel GmbH sowie bei econnect consulting

Damit ist zumindest diese Verbindungslinie hinreichend plausibel geklärt.

Im IZgMF-Forum aktenkundig wurde Frau Messer erstmals 2011, jedoch nicht etwa mit ihrer wandlungsfähigen Initiative Korb, sondern, wieder anders, als ...

Vertretung sieben Mobilfunkkritischer Initiativen Raum Waiblingen

Damit lasse ich es jetzt mit der wendigen Initiative Korb auf sich beruhen, der Frage, ob das Vortäuschen eines eingetragenen Vereins rechtlich bedenklich oder mehr ist, will ich zur späten Stunde nicht mehr nachgehen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Diagnose-Funk, Verein, Impressum, Korb, Messer, Tauschung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum