FMK widerspricht Kundi (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 15.08.2018, 17:57 (vor 480 Tagen) @ H. Lamarr

In einer Pressemitteilung (OTS0061) der Regionalmedien Austria (RMA) heißt es dazu:

Das FMK (Forum Mobilkommunikation, Interessenvertretung der österreichischen Mobilfunknetzbetreiber) widerspricht in einer Pressemitteilung Prof. Kundi. Hier der zugehörige Auszug:

In der OTS-Aussendung 0061 von heute kündigt die RMA einen Artikel zum Thema „Mobilfunk und Gesundheit“ an. In diesem Artikel ist zu lesen, dass Prof. Dr. Kundi sagt, es gäbe in Österreich erst seit einigen Jahren ein Hirntumorregister und deshalb sei die Meinung des FMK nicht richtig.

Das ist falsch. Die Statistik Austria zeichnet die Hirntumorneuerkrankungsraten seit 1983 auf!

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum