Diagnose-Funk besteht auf Falschmeldung (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 10.03.2017, 11:10 (vor 955 Tagen) @ KlaKla

Diagnose-Funk hat korrigiert. Nun steht da der gelernte Drucker aus Stuttgart drin.

Nanu, nur rund einen Monat nach der Reklamation hat Diagnose-Funk den Fehler schon berichtigt? Wenn ernstere Konsequenzen drohen, kann der Verein also auch schnell reagieren. Wenn nicht, bleiben Falschmeldungen des Vereins unberichtigt im Netz stehen. Schönstes Beispiel: Die Diagnose-Funk-Falschmeldung anlässlich der Europarat-Resolution 1815 steht seit 27.05.2011 im www und verbreitet die Desinformation, der Europarat möchte DECT und W-Lan aus Klassenzimmern verbannen. Trotz Hinweis an Diagnose-Funk hält der Verein an dieser seit inzwischen mehr als 5 Jahren und 9 Monaten im Netz verbreiteten Falschmeldung eisern fest. Darauf hereingefallen ist z.B. 2013 der baden-württembergische Philologenverband.

Schöne Schale, verdorbener Kern.

Hintergrund
1900 kritische Betrachtungen zu Diagnose-Funk auf der IZgMF-Website

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Falschmeldung, Philologenverband


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum