Basissdemokratie - Verschwörungstheoretiker setzen Zeichen (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 03.05.2016, 07:59 (vor 2038 Tagen)

Hinter der Hornkuh-Initiative stecken Verschwörungstheoretiker
Der Verein Alpenparlament hat massgeblich zum Zustandekommen der Initiative beigetragen. Er verbreitet krude Verschwörungstheorien – und war schon einmal erfolgreich.

Da ist er wieder, der nostalgisch klingende Name: Alpenparlament. Bereits zum zweiten Mal taucht der Verein auf der nationalen Politbühne auf. Er hat für die Hornkuh-Initiative, die eine finanzielle Unterstützung für Halter von Kühen und Ziegen mit Hörnern verlangt, Unterschriften gesammelt. Diese wurden heute Nachmittag der Bundeskanzlei übergeben. ...

... wenn dieser Tage die Medien die Geschichte vom widerspenstigen Bergbauern erzählen, der im Alleingang über 100'000 Unterschriften gesammelt hat, dann ist das nur die halbe Wahrheit. Initiant Armin Capaul konnte neben seinen Mitstreitern von der IG Hornkuh auch auf die tatkräftige Unterstützung des Vereins Alpenparlament zählen. ...

Darum kam den Capauls Schönis Hilfsangebot vor einem Jahr gelegen. Die günstige Offerte, das Know-how zur effizienten Unterschriftensammlung sowie die bestehende technische und logistische Infrastruktur hätten sie überzeugt, sagt Claudia Capaul. «Uns ging es um das Zustandekommen unserer Initiative. Mit den Ansichten des Alpenparlaments haben wir uns nicht näher befasst», stellt sie klar.

Erfindung gegen sämtliche Krankheiten

Dass sich Capaul distanziert, hat einen guten Grund: Die Ansichten der Alpenparlamentarier sind nicht so harmlos, wie es der Vereinsname suggerieren mag. Die Gruppierung aus dem Berner Oberland unterhält eine Website mit eigener Talksendung. Dort wird ein krudes Sammelsurium von antisemitischen, rassistischen und esoterischen Verschwörungstheorien kolportiert. Beim Rundgang durch den virtuellen Auftritt des Vereins präsentiert sich die Welt als von «der jüdischen Finanzoligarchie» und der Pharmaindustrie orchestriert und Europa als Hort eines vergewaltigenden «Asylforderer»-Mobs. ...

Kommentar: Heiligt der Zweck die Mittel? Nein.


Verwandte Threads
Wie das braune Nest Gigaherz Andersdenkende denunziert
Ganz Rechts außen - Kopp-Verlag und Compact
Rechtsextreme Esoterik und Mobilfunkgegner: Szenen einer Ehe
Wahnhaft Nazi-fixiert - Rechtsextremismus in CH

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Pharmaindustrie, Basissdemokratie, Alpenparlament, Rechtsextreme Esoterik


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum