Auf den Kopp gefallen (Esoterik)

Radioburst, Dienstag, 15.07.2014, 15:21 (vor 3126 Tagen) @ Der Rutengeher

Schon seit längerem frage ich mich, warum sich viele Menschen in gewissen Situationen "bedrückt" fühlen!

Mit der Charakteristik der Längswellen werden viele Fragen beantwortet!


Elektromagnetische "Längswellen", also Longitudinalwellen gibt es nicht, weil elektrische und magnetische Felder senkrecht zueinander stehen.
Sie treten in einer fortlaufenden Welle nie parallel auf und üben keine zur nicht vorhandenen Parallelität senkrechten Elastizitätskräfte aus.
Im Übrigen beweisen das die Maxwellschen Gleichungen.
Längswellen kennt man nur in Materie, die der Ausbreitung auf Grund der Massenträgheit und des Elastizitätsmoduls eine mechanische Kraft entgegen stellen. Es kommt also zu einer Druckschwelle, quer, also senkrecht zur Ausbreitungsrichtung. Dadurch entsteht eine Überdruck- und Unterdruckamplitude.

Wenn jemand auf den Kopf gefallen ist, dann breitet sich dort eine Längswelle aus. Ihre Eingangsfrage nach dem Bedrücktsein eines Menschen, auch eines Rutengängers könnte so eine von vielen denkbaren Ursachen haben.


Es macht Sinn, sich mit den Grundlagen der Physik zu befassen. Hirngespinste dagegen sind ohne Sinn.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum