1978: IBN-Gründer Anton Schneider warnt vor Abschirmung (Allgemein)

Kuddel, Freitag, 28.03.2014, 21:17 (vor 1907 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von Kuddel, Freitag, 28.03.2014, 21:47

Ich habe oft den Eindruck, die Alternativmedizin und die Baubiologie funktioniert geradezu "invers" zur Wissenschaft.

1) Zuerst wird eine "Diagnosemethode" (neues Messgerät) oder eine neue Behandlungsmethode erfunden.

2) Dann wird nach Hypothesen gesucht, welche Diagnose- und Behandlungsmethode mit Krankheiten in Zusammenhang bringen.

3) Man probiert Diagnose und Behandlungsmethode an willigen Patienten aus, indem man ihnen ein neuartiges "Therapiekonzept" verspricht.

4) Es wird wild an den Patienten herumprobiert, um herauszufinden, ob nicht einer "reagiert".

5) Es werden "Anscheinsbeweise" gesammelt, welche für die Hypothese(n) sprechen und die Hypothese(n) zu einer (pseudo)wissenschaftlichen, angeblich "evidenzbasiernden" wissenschaftlichen Erkenntnis geadelt.

6) Gestützt durch die "(pseudo)wissenschaftlichen" Beweise werden Behandlungsmethoden und Meßgeräte an andere Alternativmediziner und Baubiologen "verkauft", um eine breitere Kundenbasis zu erlangen.

K

Tags:
Hypothese, Pseudowissenschaft, Alternativmedizin, Uebeltäter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum