RTL-TV-Beitrag über Geldrollenbildung in Rosenheim (Forschung)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 30.06.2013, 01:12 (vor 2352 Tagen) @ Gast

Unter den vielen Dateien bei Herrn Bolli findet sich auch dieser dramatische RTL-Bericht (FLV-Video, 55 MByte), in dem "nachgewiesen" wird, dass ein Handy-Entstörchip aus Rosenheimer Produktion die "gefürchtete" Geldrollenbildung infolge zügelloser Handy-Telefonate verhindert (dass dadurch die Geldrollenbildung beim Chip-Anbieter diskret gefördert wird, ist ein willkommener Nebeneffekt des Filmchens). Listigerweise besucht der Reporter für seinen Selbstversuch ausgerechnet einen Heilpraktiker der Ersatz-Warnke-Kategorie in dem "unverdächtigen" bayerischen Örtchen Neubeuern! Der Heiler zeigt zuerst vor einem 10-min-Handytelefonat die ungerollten Blutkörperchen des Reporters und dann, nach dem Telefonat, die schrecklich Gerollten. Fantastisch zu hören, was der Heiler alles über die üblen Folgen dieser Rollerei zu berichten weiß. Eva und Alfred dürften in so einer Situation nicht mehr zu bremsen sein im Angst kriegen.

Später wird das überzeugend vorgeführte Experiment wiederholt, diesmal mit dem vermeintlichen Entstörchip auf dem Handyakku. Klar, der Chip wird formatfüllend im Bild gezeigt, damit auch Kurzsichtige den Namen des Anbieters "Me...on" noch lesen oder zumindest wiedererkennen können. Und natürlich: Mit Chip rollt sich nix mehr! Der Heilkünstler assistiert: Er würde jedem so eine Entstörung empfehlen aber man solle vorsichtig sein, es gäbe auch unseriöse Angebote. Sagenhaft, während er das sagte wurde der Mann noch nicht einmal rot.

Wer sich mit EMF-Scharlatanerie ein bisschen auskennt identifiziert das 10-min-Video mühelos als übles Machwerk, das mit Sensationsjournalismus, Schleichwerbung und Pseudowissenschaft ein faktisch nutzloses Produkt an den Mann bringen möchte. So krass wie in diesem RTL-Beitrag habe ich die "Volksverdummung" beim Thema Elektrosmog allerdings nicht oft erlebt. Das ist ganz großes Kino der Sorte, die mMn besser verboten gehört.

Gut so, dass RTL demnächst über DVB-T nicht mehr zu empfangen ist, bleibt man von solchem Mist doch verschont.

Dass Herr Bolli diesen offenkundigen Mist hortet und weiter verbreitet, lässt mich an ihm jetzt doch ernsthaft zweifeln. Ich hoffe, da bahnt sich kein Déjà-vu mit "wuff" an.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Werbung, DVB-T, Geldrolleneffekt, IBN, Scheller, Déjà-vu, Boulevardpresse, Memon, Selbstversuch, Rosenheim, RTL, Geldrollen, Neubeuern


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum