Waren die REFLEX-Studien durch Big-T gefördert? (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Donnerstag, 02.05.2013, 15:06 (vor 2390 Tagen)

Kann man eigentlich mit Fug und Recht sagen, dass die REFLEX-Studien (QLK4-CT-1999-01574) durch Mittel der Zigarettenindustrie (mit-)finanziert waren, da die unterstützende Organisation der Stiftung Verum eine 100% Tochter der Tabakindustrie war und sie vom damaligen Geschäftsführer Adlkofer sogar koordiniert wurde? Wenn ja, war das damals nicht schon ein ethisches No-No, wie das heute der Fall ist? War es weiter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Studien und der Berichte an die EU-Kommission nicht eine Verschleierung der Geldquellen, wenn nur "Verum" angegeben wurde und nicht die wahren Geldgeber genannt wurden?

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Tabak, Reflex, Verum, Geldgeber, Zigarette, Verschleierung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum