Elektrosensibel durch Schlangenbiss (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 03.10.2012, 14:49 (vor 4283 Tagen) @ Kuddel

Ich habe nur einmal einen Fehler gemacht“, erklärt der heutige Baubiologe und Journalist aus Neuss, der nach dem Biss der Giftschlange vor genau 20 Jahren Monate benötigte, bis er wieder auf dem Damm war ...

Endlich isses raus: Das Viecherl war infolge "Resonanzeffekte" bestimmt randvoll mit hochfrequentem Elektrosmog aufgetankt und hat sein Herrchen beim Biss damit infiziert.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum