Bordmitteltest auf Elektrosensibilität (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 27.10.2005, 00:06 (vor 6306 Tagen) @ shimra

@Fee + shimra

Ich habe noch Probleme mit der Dauer eines einzelnen Testdurchlaufs. Fee sagt, sie braucht maximal drei Tage, um eine klare Aussage treffen zu können, shimra dagegen scheint je nach Tagesform auch spontan zu reagieren. Da es offenkundig personenspezifische Schwellenwerte gibt, die noch dazu von äußeren Einflüssen verändert werden können, ist es anscheinend zwecklos, ein fest definiertes Zeitraster für die Testabläufe zu vereinbaren. Das heißt, jede Versuchsperson legt selbst die (auf Erfahrungswerten beobachtete) Höchstdauer eines Testdurchlaufs für sich selber fest. Innerhalb dieser Frist, spätestens jedoch an deren Ende, muss eine Versuchsperson also für sich entschieden haben, ob eine Befeldung da war oder nicht. ist das so richtig beschrieben?

Wenn das alles stimmt, dann wäre es interessant zu wissen, welche Höchstdauer (für eine klare Aussage erforderlich Testdauer) einzelne Elektrosensible für sich selber sehen. Fee hat sich mit 3 Tagen schon festgelegt. shimra, könnten Sie "einige Stunden" auf einen konkreten Wert einfrieren? Und wie steht es Ihrer Erfahrung nach bei anderen Elektrosensiblen mit dieser Höchstdauer? Könnten Sie eventuell weitere konkrete Werte besorgen. Idealerweise mit elementaren statistischen Angaben wie Sensibilität für Hoch- und/oder Niederfrequenz, Alter, Geschlecht, körp. Allgemeinzustand - obwohl das schon wieder in eine Mordsarbeit ausarten würde. Ziel der Aktion: Eine Vorstellung von der möglichen Schwankungsbreite im Reaktionsverhalten bekommen.

Vielleicht wäre es auch sinnvoll, die Mindestdauer nicht automatisch mit Null anzunehmen, sondern ebenfalls explizit zu nennen. Bei shimra wären das einige Minuten (sagen wir mal 5), bei Fee weiß ich's nicht.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Betroffene, ES-Test, Nachgefragt, Verzögerung, Schwellenwert, Befeldung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum