Rüdiger Matthes: ICNIRP streitet nicht öffentlich (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 17.08.2012, 23:58 (vor 3824 Tagen) @ H. Lamarr

Ob Leszczynski die ICNIRP zu recht angreift oder nicht, darüber möchte ich mir erst dann eine Meinung bilden, wenn die ICNIRP sich zu den Vorwürfen geäußert hat und so beide Seiten zu Wort gekommen sind. Zu diesem Zweck habe ich vorhin den neuen Vorsitzenden Rüdiger Matthes um Stellungnahme gebeten ...

Wegen unseres Rechnerproblems ist die Antwort von Rüdiger Matthes, sie kam am 8. August, leider unter die Räder gekommen. Wir bedauern dies, und holen das Versäumte jetzt nach:

Dear Mr Schall,

Many thanks for your invitation to use your internet forum to respond to the criticisms of ICNIRP highlighted by Dariusz Leszczynski in his online column in “The Washington Times”.
However, this is not the way ICNIRP responds to criticism, especially if it is expressed through the media.
ICNIRP always tries to respond to constructive criticism if it is sent to the secretariat or any of the commission members.
Details of the way ICNIRP is organized and operates can be found on our web site (www.icnirp.net).

With kind regards

Rüdiger Matthes
ICNIRP


Kommentar: Schade! Bei einer öffentlich ausgetragenen Kontroverse haben Zaungäste die Chance, sich über Fitness, Schlagkraft und Schnelligkeit der Kontrahenten ein Bild zu machen. Als noch Schwergewichte wie Muhammad Ali und Joe Frazier im Ring standen, waren die Straßen leergefegt. Kontroversen hinter verschlossenen Türen mögen auch ihren Reiz haben, die Öffentlichkeit aber geht dabei leer aus, sie muss glauben, was berichtet wird, wenn überhaupt berichtet wird, und sie muss sich an den Blessuren orientieren, die der eine oder andere vielleicht nicht verbergen kann. Ein Garant für Gerüchte, wie es sie in der laienhaften Anti-Mobilfunk-Szene über die ICNIRP zahlreich gibt. Die wilden Horden der Mobilfunkgegner und die ICNIRP-Repräsentanten, sie werden wohl nie so richtig zueinander finden, um zu klären, was strittig ist.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
ICNIRP


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum