Störungen im Serotonin-, Katecholamin- und Gaba-Stoffwechsel (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 08.07.2012, 20:09 (vor 3648 Tagen) @ hans

Ist der einfach etwas verwirrt oder bin ich infolge Nachtdienst etwas zu unausgeschlafen? Ich verstehe jedenfalls nicht viel von seinen Theorien :no:

Der wirre Schreiber nennt sich derzeit "Handymania". Wikipedia weiß etwas zum Stichwort "Manie", das schmerzlich gut auf den Schreiber passt:

Eine Manie (von altgriechisch μανία maníā „Raserei, Wut, Wahnsinn“) ist eine affektive Störung und verläuft meist phasenweise. Der Antrieb und die Stimmung sind in einer Manie weit über dem Normalniveau. Die Manie ist in ihrer Entstehung und Aufrechterhaltung multifaktoriell bedingt. Heriditäre und psychosoziale Belastungen, Störungen im Serotonin-, Katecholamin- und GABA-Stoffwechsel werden als Faktoren angeführt. In einer Manie reduziert sich der Schlaf und es kommt zu einer Überanstrengung von Gehirnbereichen, wodurch dann, wenn es nicht zu einer Behandlung kommt, psychotische Symptome ausgelöst werden können.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Psychosoziale Belastung, Manie


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum