Wenn Information krank macht: ansteckende Rückenschmerzen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 20.10.2011, 12:37 (vor 4624 Tagen) @ Diagnose-Reflex

„Die Morgellonsche Krankheit ist ein Internet-Phänomen. Durch die vielen öffentlich gemachten Schilderungen von Patienten in den vergangenen paar Jahren sehen wir einen explosiven Anstieg derer, die sich ebenfalls betroffen fühlen – dabei ist der Dermatozoenwahn seit über 300 Jahren bekannt.“

Im "Spiegel" (Ausgabe 40/2011) gibt es dazu eine Parallele in einem Beitrag über Rückenschmerzen ("Was den Rücken stark macht") und das Herumlaborieren und Herumoperieren der Ärzteschaft. Auf Seite 137 heißt es dazu:

Die Sachsen-Anhalter, Mecklenburger, Thüringer, Brandenburger und Berliner haben sich das Kreuz mit dem Kreuz eingehandelt wie eine ansteckende Krankheit, vermuten Sozialmediziner der Universität Lübeck. "Ich glaube, dass der Rückenschmerz eine übertragbare Krankheit ist", sagt der an der Studie beteiligte Arzt und Soziologe Heiner Raspe, 66. "Und der Übertrager ist offenbar die Information darüber."

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Ansteckung, Sachsen-Anhalt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum