Grüne für Moratorium bei Tetra: Fuchs du hast die Gans ... (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 05.10.2011, 11:32 (vor 4610 Tagen)

Was heißt hier "Grüne"? Grüne Männchen? Nein, gemeint sind die "Grünen" in Teisendorf, Bayern. Und weil die Teisendorf-"Grünen" in Sachen Mobilfunk nicht so recht Bescheid wissen, was sie denn nun eigentlich wollen sollen, haben sie sich eine "Informationsveranstaltung" geleistet, eine dieser beliebten Veranstaltungen, die - je nach geladenen Referenten - auch als Gehirnwäsche bekannt sind. Denn die Auswahl der Referenten entscheidet darüber, mit welcher Meinung die Zuhörer nachhause gehen, es ist daher Fingerspitzengefühl nötig, sich nicht von günstig zu buchenden Mobilfunkgegnern einwickeln zu lassen.

In Teisendorf soll sich dann folgendes zugetragen haben, wie BGLand24.de berichtet:

"Der Hauptreferent des Abend, der Mobilfunkfachmann Manfred Hofmeister aus Bad Reichenhall, wies in seiner umfassenden Gesamtdarstellung darauf hin, dass es keine Versicherung gäbe, welche die Risiken von Schäden durch Mobilfunkanlagen versichern würde. Allein diese Tatsache sollte schon zu denken geben. Auch nach Meinung Hofmeisters sind die Grenzwerte viel zu niedrig. Die Grenzwerte seien nur auf die Begrenzung der Erwärmung des Gewebes ausgerichtet."

Niedlich, nicht war?! Ob die Teisendorf-"Grünen" den Fehler bemerkt haben?

Und was es mit dem angeblichen Mobilfunkfachmann Manfred Hofmeister auf sich hat, das können sich die regelmäßigen Mitleser hier im Forum leicht denken. Die "Grünen" in Teisendorf, tja, was soll man dazu noch sagen, da ist es wieder einmal einem Fuchs gelungen, zum Chef im Hühnerstall ernannt zu werden.

Das Bild verfestigt sich bei mir: Grün, ist die Farbe der Inkompetenz in Sachfragen zu Mobilfunk und Elektrosmog. Also doch eher grüne Männchen als verantwortungsvoll handelnde Lokalpolitiker. Die einen lassen sich von Baubiologen einwickeln, die anderen von Diagnose-Funk, die Wirkung bleibt die gleiche: Fehlalarm in Grün.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Gehirnwäsche, Moratorium, Betroffenheitsprinzip, Teisendorf


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum