Profiteure und Nützliche Idioten - Eine Aufgabenteilung (Forschung)

AnKa, Montag, 22.08.2011, 00:40 (vor 2982 Tagen) @ Doris

Das ist die eine Sache. Aber was mich viel mehr stört, ist dieser Hype (in Form eines 20-seitigen Brennpunktes) der hierzulande um gerade diese Arbeit gemacht wird. Im deutschsprachigen Raum weht den Alarmisten doch mittlerweile ein heftiger Wind entgegen. Ich frage mich da für wie blöd halten die eigentlich die Leser, aber noch viel mehr wie sollen solche Leute eingestuft werden ??

Man kann differenzieren. Die Ziele der Beteiligten sind nicht 1:1 deckungsgleich.

Auf der Seite der Baubiologie-etc-Profiteursgemeinschaft, die davon lebt, dass Menschen sich einbilden, in ihren Häusern nicht sicher leben zu können, wird man damit zufrieden sein, wenn mit Blick auf den Mobilfunk, auf DECT, TETRA usw. ein gewisses öffentliches Angstlevel herrscht und konstant bestehen bleibt. Ob die in der Gesellschaft vorhandenen Mobilfunkstrahlenängste einer realistischen Einschätzung oder nur einer Hysterie entstammen, wird den Profiteuren am Ende ziemlich egal sein. Hauptsache, die Unsicherheit behält im gesellschaftlichen Diskurs ihren steten Raum. Dann nämlich fällt Geschäft ab: Verunsicherte Menschen rufen den Baubiologen, oder gehen zum "Umweltarzt". Diesen "Rettern" aber geht es vor allem ums Geschäft. Etwas anderes ist es nicht.

Damit dies so bleibt und sich möglichst steigert, gibt es die diversen Verbände wie "Diagnose Funk" und "Kompetenzinitiative". Die haben i.d.R. persönliche und wohl auch organisatorische Bezüge zur Baubiologie-etc-Profiteursgemeinschaft. Regelmäßig füttern sie das Internet und im Besonderen die ihnen ergebenen nützlichen Idioten mit ihren "Studien"-Entdeckungen, mit ihren einseitig ausgesuchten Blödsinnsmeldungen, mit Verdrehungen und also mit Lügen. Das Ziel ist, Verunsicherung zu streuen. Was gleichbedeutend ist mit: Geschäft generieren.

Die nützlichen Idioten andererseits, die glauben tatsächlich daran, dass sie durch den Mobilfunk an Leib und Leben bedroht sind. Sie sind meistens als lokale Exponenten im Sinne der Baubiologie-etc-Profiteursgemeinschaft am Werke. In ihrem rastlosen wutbürgerlichen Engagement (Newsletter, Leserbriefe, Aufmischen von Bürgerversammlungen, pseudofachliches öffentliches Schwadronieren) scheren sie gerne auch auf verwandte Gebiete aus. Dann fühlen sie sich zum Beispiel durch Staat, Wissenschaft oder Industrie bedroht, hassen moderne Entwicklungen und den offenen Diskurs sowieso. Für die Baubiologie-etc-Profiteursgemeinschaft sind diese bemitleidenswert verirrten, aber leider aggressiven Seelen ideale Ziele der psychotisch anmutenden Propaganda von der potentiellen Gefährlichkeit aller Elektronik, des Mobilfunks, der Energiesparlampen, der Freilandleitungen, der Kommunikation, des modernen und freien Lebens überhaupt.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Tags:
Filz, Diagnose-Funk, Aggression, Profiteur, Ko-Ini, Alarmist, nützliche Idioten, EMF-Publikationen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum